Zeitreisen – ab in die Vergangenheit – Teil 1

Mich interessiert das Thema Zeitreisen sehr. Da es momentan ein aktuelles Thema unter meinen Freunden ist und wir öfter darüber Diskutieren muss ich hier auch einen Beitrag schreiben.

Das Reisen in die Zukunft möglich sind wurde schon mehrfach bewiesen und stellt auch kein physikalisches Problem dar. Bemerkt wurde dieser „Zeitsprung“, auch wenn dieser noch so gering und kaum bemerkbar/messbar ist, durch die Raumfahrt (NASA). Hierzu gibt es die Regel das die Zeit, welche ja die 4 Dimension darstellt, auf einem Massereichen Objekt (z.B. die Erde) langsamer vergeht als weit davon entfernt. (z.B. Weltraum).
Als einer der ersten Satelliten die Erde umkreiste, ging die Uhr an Board nach einem Jahr um 0,000000001 Sekunde voraus, sprich es war 0,000000001 Sekunden später als auf der Erde. Cool irgendwie.
In der Annahme wir könnten uns zu einem beliebigen Ort Teleportieren könnte man folgenden Zeitsprung, theoretisch, durchführen:
Man „teleportiert“ sich zu einem 5 mal Massereicheren Planeten als die Erde und verhaart dort für einige Zeit. Lt. oben genannten Ereignissen vergeht jetzt die Zeit auf dem anderen Planeten 5 mal langsamer als auf der Erde. Würde man nach 1 Jahr wieder zur Erde retour „teleportieren“ bist du ganze 5 Jahre in die Zukunft gesprungen denn während du nur 1 Jahr gealtert bist, sind auf der Erde ganze 5 Jahre vergangen. – Eh klar oder? 🙂

Bei Zeitreisen in die Vergangenheit sieht das ganze leider etwas komplizierter und in manchen Theorien sogar unmöglich/unlogisch und paradox aus.

Großvater-Paradoxon: Tötet jemand in der Vergangenheit seinen eigenen Opa, löscht er damit unweigerlich die eigene Existenz aus und verhindert gleichzeitig sowohl die Zeitreise als auch den Mord.

Es gibt verschiedenste Herangehensweisen und Theorien zum Thema „Zeitreisen in die Vergangenheit“, für mich persönlich ist die Multiversum-Theorie und die Closed timelike Curves Theorie am plausibelsten, aber mehr dazu später.

Das größte Problem ist eben das Großvater-Paradoxon, welches für unser Verständnis nicht Logisch nachvollziehbar ist. Dazu gibt es mehrere Ansätze die so ein Paradoxon ausschließen aber auch das eigentliche „Reisen in die Vergangenheit“ unmöglich machen.

Stephen Hawking glaubt, dass sich das Zeitreise-Problem (Paradoxon) mit einer Theorie der Quantengravitation komplett auflösen werde, weil diese eine Art Vergangenheits-Schutz enthält. Sprich, unsere Naturgesetze haben auch ein Gesetzt welches das Zurückreisen in der Zeit nicht erlaubt und/oder sogar verhindert.

Eine ähnliche Theorie kommt vom MIT-Physiker Seth Lloyd.
Er setzt auf das aus der Quantenphysik bekannte Prinzip der Post-Selection. Ein quantenmechanisches System mit dieser Fähigkeit lässt von vornherein nur bestimmte Ergebnisse zu. Kombiniert man dies mit einer Quanten-Teleportation, dann sind gewissermaßen nur Kurven begehbar, die garantiert nicht zu einem Paradoxon führen, also selbst-konsistent sind. (Sprich es ist NICHT möglich seinen OPA zu töten.)

Naja, ich halte davon persönlich eher weniger, da ich mir einfach nicht Vorstellen kann wie so ein Vergangenheits-Schutz aussehen soll bzw. funktionieren soll.
Aber bleiben wir in der Quantenphysik.

Schrödingers Katze prinzip!

Zufall und Wahrscheinlichkeit!
Der theoretische Physiker David Deutsch schlägt eine andere Lösung vor.

Demnach löst sich das Paradoxon auf Quantenebene in Nichts auf, weil hier statt eindeutiger Abläufe (Determinismus) die Gesetze von Zufall und Wahrscheinlichkeit herrschen. Es kommt nur darauf an, dass jedes Teilchen, das sich auf eine geschlossene zeitähnliche Bahn begibt, am Ende mit Eigenschaften mit gleicher Wahrscheinlichkeit erscheint.

Beispiel: Wenn eine Person geboren wird, kommt sie bereits mit einer bestimmten – sagen wir: 50-prozentigen – Wahrscheinlichkeit auf die Welt, ihren eigenen Großvater umzubringen. Reist dieser Mensch nun aber in die Vergangenheit, hat der Opa eine entsprechend hohe – hier auch 50-prozentige – Chance, dem Anschlag zu entgehen. Der Killer bliebe also trotz des Mordes am Leben.

Schrödingers Katze lässt Grüßen: Richtig, auch diese ist, wie jedes Teilchen im Quantenregime, einer Überlagerung verschiedener Wahrscheinlichkeiten unterworfen. Es tritt ein und gleichzeitig auch nicht. – Überlagerung.

Den Ansatz finde ich persönlich sehr gut, man kann es vereinfacht wie eine art Cache im Browser vergleichen. Ich muss hier jetzt hoffentlich nicht weiter drauf eingehen. 🙂

ABER nun zu den zwei Theorien, die meiner Meinung nach am ehesten Zutreffen könnten. CTC(Closed timelike Curves) und Multiversum!

  1. Closed timelike Curves (CTC)
    Geschlossene Kurven im Raum sind nichts Besonderes: Wer einmal um sein Haus läuft, hat eine solche Kurve beschritten. Eine CTC ist aber in allen vier Dimensionen geschlossen, also in Raum und Zeit. Ein Objekt, das sich auf einer solchen Kurve bewegt, kommt irgendwann wieder am selben Ort in seine eigenen Vergangenheit an.CTCs wären, gäbe es sie, ziemlich praktisch. Forscher schlagen zum Beispiel vor, einen Computer auf Zeitreise zu schicken. Das Prinzip: Man schickt den Computer einfach so lange und so oft in die Vergangenheit, bis ein Problem zum heutigen Zeitpunkt gelöst ist. Auf diese Weise wären universelle Computer möglich, die sogar dem Quantenrechner weit überlegen wären. Das Großvater-Paradoxon ist dabei leider ein echtes und nicht nur logisches Hindernis, denn jedes kleinste Photon, das in die Vergangenheit reist, kann den Paradoxon Effekt auslösen.Ein Merkmal eines CTC ist, dass es die Möglichkeit einer Weltlinie öffnet, die nicht mit früheren Zeiten verbunden ist und damit die Existenz von Ereignissen, die nicht auf eine frühere Ursache zurückgeführt werden können. Gewöhnlich verlangt die Kausalität, dass jedem Ereignis in der Raumzeit ihre Ursache vorausgeht.In einem CTC, kann die Kausalität brechen, weil ein Ereignis „simultan“ mit seiner Ursache sich selbst Verursachen kann. Sprich dabei wird eine neue Zeitlinie erzeugt welche die Ursache nicht beinhaltet, und das Ereignis NICHT Eintritt.
    Klingt etwas verwirrend, und habe ich bis jetzt auch noch nicht zur gänze verstanden, lese mich gerade erst in die CTC Theorie ein. :)Um so interessanter wird die Multivers Theorie (Multiversum)

    TEIL 2 FOLGT demnächst!

 

Phantastische Tierwesen – Kino Review

Erscheinungsdatum: 18. November 2016 (Österreich)
Regisseur: David Yates

Ich bin seit dem ersten Harry Potter Teil ein begeisterter FAN von Hogwarts und Co und trotz Story schwächen der 8 Harry Potter Teile schaue ich mir die Filme immer wieder mal gerne an!

Alohomora!

Unglaubliche 5 Jahre ist es nun her das der letzte Harry Potter Teil über die Kinoleinwand geflimmert ist, und nun kommt der nächste Streich von Warner Bros und Sie schaffen es tatsächlich hier ein kleines Meisterwerk abzuliefern.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind!

Der Trailer (siehe Ende des Beitrages) war interessant und hat nichts detailliertes über den Film verraten, dennoch hat mich der Trailer nicht so begeistert wie ich mir gewünscht hatte.
Da es aber ein im Harry Potter Universum angelegtes Spin-Off ist, musste ich mir diesen Film ansehen. Also schnell alle Freunde gefragt, auf die Cineplexx Website gegangen und mal 9 Karten für IMAX Immersive Sound 3D gekauft.
Gestern war es dann soweit. Vor Filmbeginn wurden uns hier mehrere Trailer zu neuen Filmen gezeigt welche alle samt sehr Interessant aussahen. (Fluch der Karibik 5, Passengers, Star Wars Rouge One).

Es wird Finster, IMAX 3D Brille ist aufgesetzt, das Bild ist Grau und Wolkig. Das Warner Bros Logo taucht in einem düsteren Grau auf und dazu in tollem Klang die Harry Potter Titelmelodie. Ein glückseliges bekanntes lächeln zieht sich über unsere Gesichter, der Kinosaal applaudiert. Es war schön!

Nach knapp 105 Minuten ist der Film vorbei. Was gibt es nun zu Berichten?
Der Film ist einfach ein kleines Meisterwerk. Er hat eine sehr gut durchdachte und erzählte Story, wahnsinnig tolle Effekte, super Schauspieler, viel Humor, viel düstere und ernste Sequenzen, lustige und schaurige Tierwesen, ruhige Kameraführung, super Sound und bietet damit ein absolutes Unterhaltungs-Feuerwerk.
Ich wüsste nicht was ich an diesem Film bemängeln könnte. Vermutlich nur wenn ich das Buch dazu gelesen hätte, aber rein Filmtechnisch ist dieser Streifen eine Abenteuer und ein Genuss für Augen und Ohren.

Wenn ich Punkte vergeben würde, hätte dieser Kinofilm von mir 10 von 10 möglichen Punkte. ABSOLUT SEHENSWERT!
Nachtrag: Schwierig könnte es für jene Kinobesucher werden, welche noch nie Harry Potter gesehen haben, da in diesem Film die Zaubersprüche und Co nicht erklärt, sondern als „man sollte das ja durch HP eh schon wissen“ abgestempelt werden. Jedoch ein Story vorwissen ist NICHT zwingend notwendig da es vor Voldemort und Harry Potter spielt.

Kinofilme – Top oder Flop? – Teil 1

Es gibt so manche Kinofilme die einfach von Haus aus gut sind, welche die einen seltsamen eindruck machen und dann doch plötzlich verdammt Gut sind und einen überraschen und dann gibt es Kinofilme, welche einen eintäuschen oder einfach saumäßig schlecht sind.

Ich möchte euch hier meine persönlichen Highlights aber auch Flops aufzählen, natürlich mit Info und Erklärung dazu.
Natürlich werde ich NICHT spoilern! 😉

  • Interstellar
    Erscheinungsdatum: 7. November 2014
    Regisseur: Christopher Nolan
    Ein Highlight für sich und nach wie vor mein persönlicher Favorit! Dieser Film war intelligent, hatte eine super Story und Wahnsinns Special-Effects.
    Wer diesen FILM nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen.
  • 10 Cloverfield Lane
    Erscheinungsdatum: 10. März 2016
    Regisseur: Dan Trachtenberg
    J.J. Abrams hat hier ein kleines alternatives Kinoerlebnis geschaffen. Es soll im Cloverfield Universum spielen, was aber relativ egal ist, da die Story sowieso mehr auf das Leben im „Bunker“ abzielt. Der Film war so genial, da ich diesen jedem weiter Empfehlen kann!
  • Doctor Strange
    Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2016
    Regisseur: Scott Derrickson
    Neben einer fantastischen Story, Action aber auch viel Humor schafft es der Film einen sofort in den Bann zu ziehen!
    Schnapp dir dein Popkorn und gönn‘ dir diesen Marvel Streifen, es wird definitiv „STRANGE“.
  • Findet Dorie
    Erscheinungsdatum: 8. Juni 2016
    Regisseure: Andrew Stanton, Angus MacLane
    Ich bin normalerweise bei Sequels immer Skeptisch, meist sind diese nur halb so Lustig oder einfach „einfallslos“. Nicht so bei Findet Dorie, der Film war einfach Lustig, Süß und hat viele neue Witze und Figuren eingebracht, was es zu einem TOP Sequel macht. Selten und daher Sehenswert.
  • Batman vs. Superman – Dawn of Justice
    Erscheinungsdatum: 20. März 2016
    Regisseur: Zack Snyder
    Trotz der überwiegend schlechten Kritik sowohl in den Medien als auch im Internet fand ich den Film einfach klasse. Man of Steel war schon ein geiler Film, und BvS hat es geschafft noch eins drauf zu setzen. Trotz einiger Storylücken und zu eng besiedelte Erzählungstränge ein sehr guter Film.
    Ich glaube die schlechte Kritik kommt daher, das sich viele eine Art „Marvel“ Film erwartet haben, es ist aber nun mal DC und ich bin froh das diese versuchen deren Filme düsterer und anders zu gestaltet. Da darf man sich auf „Wonder Woman“ schon sehr freuen! 😉
  • Der Marsiana – Rettet Mark Watney
    Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
    Regisseur: Ridley Scott
    Anfangs mit einem etwas mulmigen Gefühl des dessinteresses im Film gesessen, anschließend mit großen Augen fasziniert den Kinosaal verlassen.
    Einfach ein toller Film.
  • A World Beyond – Tomorrowland
    Erscheinungsdatum: 9. Mai 2015
    Regisseur: Brad Bird
    Keine Ahnung wie „stoned“ die Produzenten waren, jedoch ein sehr sehr Geiler FILM, jedoch fand ich das Ende verschissen. Ist dann doch ein Disney-Kinderfilm. Dennoch sehr sehenswert.
  • Alles Steht Kopf
    Erscheinungsdatum: 17. Juni 2015
    Regisseure: Pete Docter, Ronnie del Carmen
    Ohne viel zu sagen, Disney/Pixas – Animationsfilm – TOP! 😀
  • Pixels
    Erscheinungsdatum: 23. Juli 2015
    Regisseur: Chris Columbus
    Einer der schlechtesten Filme seit langem! Keine Ahnung warum aber ich fand den weder witzig noch gut durchdacht. FLOP!
  • Terminator: Genesis
    Erscheinungsdatum: 25. Juni 2015 (Singapur)
    Regisseur: Alan Taylor
    Die Erzählweise und Effekte sind ein Wahnsinn, dennoch ist der Film relativ „langweilig?“ – Leider auch ein FLOP.

Es gibt noch so viele gute FILME wie X-Men Apokalyps, Zoomania, Star Wars 8, Deadpool, sämtliche Marvel MCU Filme, Pets, Warcraft, Sausage Party…

Mein persönliches Highlight 2016 war im übrigen keines der oben genannten Filme! Überraschenderweise war es… STAR TREK : BEYOND !
Der Film ist emotional, hat eine super Story, eine einfache und doch tiefe Erzählweise, super Effekte und einen tollen Cast und daher definitiv mein Lieblingsfilm 2016! Der hat einfach alles Richtig gemacht.

Jetzt kommen noch einige Filme die mich im Kino erwarten können, darunter Phantastische Tierwesen und wo Sie zu finden sind, a Star Wars Story:Rouge One, Valerian, Wonder Woman, Justice League, Guardians of the Galaxy 2, Thor:Ragnarok, Fluch der Karibik 5, Ghost in the Shell, Power Rangers, World War Z 2, Transformers 5, Ich, Einfach unverbesserlich 3, Bullyparade Der Film, Jumanji Remake, Stargate Reboot, Independence Day 3, Pacific Rim 2, Avatar 2, Deadpool 2, Die Unglaublichen 2, Ralph Reichts 2, Avangers, The Wasp, Spider Man…. 😀

Marvel’s Doctor Strange – Review

Marvel (Disney) ist bekannt für gute sowie herausragende Blockbuster-Kinoerlebnisse, ob jedoch Doctor Strange dazugehört erfahrt ihr wenn Ihr euch den nachfolgenden Text durchlest! – Hier mein persönliches Review – ACHTUNG Es kann nicht mit deiner Meinung übereinstimmen – Keine Spoiler versprochen!

Doctor Strange erzählt von dem egozentrischen Neurochirurgen Dr. Stephen Strange, der nach einem Autounfall nicht mehr operieren kann, da seine Hände verletzt wurden. Verzweifelt begibt er sich nach Tibet zu der Einsiedlerin The Ancient One, von der er sich Heilung verspricht. The Ancient One verwehrt ihm jedoch seinen Wunsch und ist zudem nicht nur eine Eremitin, sondern auch die magische Verteidigerin der Welt. Sie unterrichtet Dr. Strange in den mythischen Zauberkräften und bildet ihn zum Obersten Zauberer, zum Sorcerer Supreme, aus. Doch ein weiterer Schützling von The Ancient One, Baron Mordo, könnte für Doctor Strange zu einer großen Gefahr werden.

Kinostart: 13.10.2016

Da ich ein absoluter MCU (Marvel Cinematic Universe) Fan bin, durfte ich natürlich diese Marvel-Kreation nicht verpassen. Doch anders als bei Avengers, Iron Man, Captain America & Co war ich dem Film nicht so positiv gegenüber eingestellt. Der Trailer wirkte sehr düster und für mich ein wenig zu abgehoben, ich konnte mit Doctor Strange einfach nichts Anfange. Naja sei es drum – ich bin also ins KINO um mir diesen Film anzusehen…

Der Film hat mir in den ersten 10 Minuten gezeigt, das ich vollkommen falsch lag mit meiner Vermutung eher „naja“ als ein „ja“! Neben einer fantastischen Story, Action aber auch viel Humor schafft es der Film einen sofort in den Bann zu ziehen!
Man denkt sich zwar überwiegen…

…dafuq did i just watch?…

…aber gerade das macht den Film so einzigartig und Faszinierend.
Es ist ein Gemisch aus Matrix und Inception nur eben im Marvel Stil! Ja der Film ist sogar so gut, das er  einen sehr hohen Rang in meiner Filmliste erhält.
Cast – TOP, Effekte – TOP, Story – UltraTOP nur das 3D hätten Sie sich wieder mal sparen können.

Doctor Strange hat es geschafft sich mit Guardians of the Galaxy auf eine Stufe zu stellen, daher ist Doctor Strange mein absoluter (derzeit) Lieblings Marvel Film. #TeamCap

Fazit: Wer einen gut durchdachten und gut gemachten Aktion-Superhelden-Brainf*ck Film sehen möchte ist bei Doctor Strange im richtigen FILM.
Viel Aktion, Viel Humor und trotzdem eine ernste Story. Top 10/10 Punkten!

Schnapp dir dein Popkorn und gönn‘ dir diesen Marvel Streifen, es wird definitiv „STRANGE“. 😀

Titanfall 2 – Gönn‘ dir

Gaming Blockbuster Monat Oktober/November…

Die Spielindustrie schläft nicht, dies hat man 2016 stark gemerkt. Doch es gibt manchmal Spiele die irgendwie unter den AAA Titeln untergehen und dabei besser als so mancher AAA-Titel sind.

Wir schreiben Oktober/November, Battlefield 1 und der Landwirtschafts Simulator 2017… ähm ich meine natürlich Call of Duty Infinite Warfare sind Released.
Daneben kamen Updates für Elite Dangerous, Planet Coaster und auch Transport Fever ging an den start. Unter all diesen Titeln gab es aber eine kleine Ankündigung zu Mass Effect 4 UND Titanfall 2 ist Released.

Wie bereits in einem älteren Beitrag erwähnt, war ich gegenüber Titanfall 2 sehr skeptisch da der erste Teil einfach NICHT gut war. Doch ich habe mich tatsächlich geirrt. Unter all den Blockbuster Games ragt Titanfall 2 mit seinem brillanten Gameplay, gut durchdachten und spannenden Kampagne und absolut schöner Grafik heraus.

Gönn‘ dir!

Titanfall 2 – Die Kampagne macht so saumäßig Spaß, das ich anfangs nicht glauben konnte das ich tatsächlich grad Titanfall spiele, wo ja der erste Teil so mittelmäßig schlecht war. Einer Gut durchdachten Storyline, viel Aktion, viel Bewegungsfreiheit und „ZEITREISEN“ ist es definitiv mein Spiel des Jahres, natürlich dicht gefolgt von Battlefield 1 und Transport Fever.

Dice & Visceral Games haben wohl aus dem ersten Teil gelernt – schön zu sehen – und ich behaupte hier einmal das Titanfall 2 definitiv eines der Besten Spiele im Genre „Shooter“ 2016 ist.

Lustiger Nebenfact: Landwirtschafts Simulator 2017 wurde öfters verkauft und gespielt als das neue CoD Infinite Warfare. Activision hat hier echt ein griff in’s Klo gemacht, sorry Bro! 🙁

Geht los und holt euch noch HEUTE Titanfall 2! 😉
Für Unschlüssige gibt es auf Youtube massig an Videomaterial dazu!

Transport Fever – Release HEUTE!

logo

Transport Fever ist ein auf Eisenbahnen fokussiertes Transportmanagement-Spiel. Der Spieler beginnt im Jahr 1850 und baut ein florierendes Transportunternehmen auf. Als zielstrebiger Transport-Magnat gilt es, Stationen, Flughäfen und Schiffshäfen zu bauen und Geld mit Transportdienstleistungen zu verdienen.

Erstelle komplexe Netzwerke aus Schienen, Strassen, Wasser- und Luftwegen und erlebe 150 Jahre Transportgeschichte im Endlosspiel. Komm den Bedürfnissen der Einwohner nach und fördere das dynamische Stadtwachstum. Versorge Betriebe mit Waren, betreibe umfangreiche Warenketten und lass die Wirtschaft wachsen. Bau ein Transportimperium auf!

Löse spannende Aufgaben und meistere den Kampagnenmodus. Zwei Kampagnen mit je 10 Missionen ansteigender Schwierigkeit wollen bewältigt werden. Die Missionen der amerikanischen und europäischen Kampagne mit historischem Kontext aus dem 19ten und 20ten Jahrhundert bieten eine Vielzahl von realitätsnahen Herausforderungen.

Features:

  • Zwei Spielmodi: Endlosspiel und Kampagne
  • Über 120 detaillierte Züge, Flugzeuge, Schiffe, Busse, Strassenbahnen und LKWs
  • Intuitive und umfangreiche Werkzeuge zum Schienen- und Strassenbau
  • Ausbaufähige Bahn- und Busstationen, Flug- und Schiffshäfen
  • Europäische und amerikanische Kampagne mit einer Vielzahl an historischen Missionen
  • Zufallsgenerierte und modifizierbare Landschaft mit realistischen Größenverhältnissen
  • Umfassend umgesetztes europäisches und amerikanisches Landschaftsbild
  • Dynamisch simulierte Stadtentwicklung und Passagierverhalten
  • Anspruchsvolle Wirtschafts- und Frachtsimulation
  • Inhalt von über 150 Jahren Transportgeschichte
  • Realistische Simulation von Fahrzeug-Fahrverhalten, Lackierung und Alterung
  • Physikalische berechnete Darstellung, Beleuchtung und Simulation
  • Über 25 fordernde Achievements
  • Steam Workshop und umfangreiche Modding-Unterstützung

Hier günstig für STEAM erhältlich: MMOGA.de

Battlefield 1 – Schon 50 Stunden spielspaß

Battlefield 1 ist seit 18.10.2016 spielbar und wie kann es anders sein… ich habe mir natürlich die Deluxe Edition + Premium gegönnt.

Wo fang ich den nun an ein Vernünftiges Review zu schreiben… nagut, starten wir mit einem Überblick.
BF1 beinhaltet 9 Maps und 6 Gamemodes sowie eine Singleplayer Kampagne. Auch dieses mal gibt es wieder „Premium“ welcher als eine Art DLC-SeasonPass gilt und dir beim Serverbeitritt einige vorteile verschafft. Auch die alt bekannten Battlepacks sind zurück, doch dieses mal beinhalten diese keine Waffen bzw Waffenzubehör sondern lediglich „Skins“.

Neben bekannten Gamemodes wie Eroberung, Vorherrschaft oder Team Deathmatch gibt es aber auch Neuerungen. Der RUSH Modus welcher zuletzt in BF4 ja nicht so gut ankam ist meiner Meinung nach in altem Glanz in BF1 zurückgekehrt und das ist gut so!
Neu sind „Kriegstaube“ welche eine Art des Capture The Flag Mode ist sowie „Operations“.

  • Kriegstaube – Ein Highlight für sich!
    In diesem Spielmode müssen die zwei Teams auf einer kleineren MAP eine Taube finden und solange halten bis eine Nachricht verfasst ist. Das Gegner-Team muss versuchen dies zu verhindern. Sobald die Nachricht verfasst ist muss die Taube „freigelassen“ werden. Für etwa 10 Sekunden ist die Taube verwundbar dadurch ergibt sich eine letzte Chance für das Gegner-Team den Artillerieschlag zu verhindern (Taube abschießen!).
    Schnell, Kurz und Knackiges Gameplay! Ich Liebe den Spielmodus.

 

  • Operations – Man ist unbeholfen.
    Wie könnte man diesen Gamemode am besten beschreiben…, es ist wie Rush nur im Eroberungsstil und das ganze 4x so groß!
    So eine Operation-Runde kann schon mal länger als 1 1/2 Stunden dauern, oft gibt es zwei „Einsatzgebiete“ zu je 5 Vorrückungsposten/Einsatzziele welche nach einander eingenommen werden müssen bzw. verteidigt werden müssen.
    Eine Art MEGA Schlacht in welcher man oft den Überblick verliert. Zeppeline, Panzerzüge, Flugzeuge und Panzer stehen hier an oberster Stelle und EA/Dice ist hier meiner Meinung nach ein kleines Meisterwerk gelungen. Es fangt das Kriegsszenario und das unbeholfen/hilflos sein perfekt ein vor allem  dann wenn 64 Spieler die MAP auseinander nehmen. Seine K/D kann man hier wohl vergessen. TOP!

Aber genug davon, ich habe natürlich zu aller erst die Singleplayer Kampagne gespielt. Grafisch TOP und sehr Cinetastisch insziniert, typisch DICE eben und obwohl die Kampagne besser ist als jene von BF3/BF4 ist Sie dennoch nicht besonders „Abwechslungsreich“ und auch nicht besonders „Lang“. Nach knapp 6 Stunden hatte ich diese durch!

Nun aber zum wichtigen Teil dieses Blog-Eintrages… DER MULTIPLAYER und DAS FAZIT!

Nach nun mehr als 50 Spielstunden, Rang 37 gefällt es mir immer noch sehr sehr gut! Ich habe Battlefield 3 geliebt, bei BF4 war es eine Art Hass-Liebe (Hab es trotzdem wie ein ******** gesuchtet) … BF1 gibt mir wieder dieses „Gänsehaut“ Gefühl wie damals bei BF3.

Trotz der aktuell noch vorhandenen Glitches/Bugs und Performance Problemen läuft das Spiel für einen EA bzw BF Titel besser als alle Teile (beim Release), die Grafik ist überwältigend schön und realistisch und auch das Gameplay ist NICHT wie viele behaupten ein abklatsch von Star Wars Battlefront. Ich finde DICE hat hier alles korrekt gemacht und einen sauberen AAA-Titel produziert.

Battlefield 1 ist eins der besten Battlefield Spiele bisher und trotz des Vollpreises auf Origin (59,90€, 79,90€) definitiv eine Kaufempfehlung!
TIPP: auf MMOGA.de gibt es BF1 noch Günstiger! 😉

See ya on se Battlefield!

Titanfall 2 – Angezockt

Ich habe Titanfall 2 angezockt!

Ich habe damals bei Titanfall 1 das Bedürfnis empfunden mir dieses Spiel via Origin kurz nach Release um den Vollpreis von 59,90€ zu gönnen, wurde jedoch nach einiger Spielzeit etwas eintäuscht. Lag es am Gameplay? Lag es an der Grafik? – Bis heute kann ich nicht genau sagen was mir an Titanfall damals NICHT gefallen hat aber zumindest eine Sache kann ich sagen: Die Abwechslung im Spiel – diese hat mir einfach gefehlt.

Trailer und Gameplayvideos „gesuchtet“, Pics & Wallpaper begutachtet und News gelesen. War beim Release vor einigen Tagen immer noch skeptisch.
Ist es 59,90€ Wert? Ist es wirklich besser als der Vorgänger? Oder ist es wieder ein griff in’s Klo?

Ich habe noch einige Tage verstreichen lassen, mich mit Battlefield 1 abgelenkt und nach einigen weiteren Recherchen über Titanfall 2 habe ich mir dieses dann doch via MMOGA.de um 42,90€ zugelegt mit dem Gedanken das ich nicht den Vollpreis dafür gezahlt habe.

Origin gestartet, Key eingelöst, und schon ging es dank meiner 150 Mbit Leitung rund mit dem knapp 40 Gigabyte großen Download.
Titanfall 2 durfte es sich wie Battlefield 3, Battlefield 4 und Battlefield 1 auf meiner SSD gemütlich machen.

Download Fertig, noch schnell eine runde in Battlefield 1 bis die Installation abgeschlossen ist und schon ging es gestern los!

Titanfall 2 startet…
Respawn Entertainment und EA Logo erscheinen…
Mit einer tollen Musik laden wir nach einer wirklich extrem kurzen Ladesequenz im Hauptmenü des Spieles. Da ich gelesen hatte das die Kampagne sehr toll sein soll und ich leider gestern nicht mehr soviel Zeit hatte Titanfall 2  zu zocken entschied ich mich dazu einfach ein simples Multiplayer Game zu starten.

Schnell noch in die Settings, alles auf Ultra (passt!), Audio und Mausempfindlichkeit angepasst. Los gings in ein Quick-Match!

Nach wieder einem ca 5 sekündigen Ladescreen war ich tatsächlich auf einem Multiplayer Server und das erste was ich mir gedacht habe:

Meine Fresse sieht die Grafik schön aus!

Es sieht aus und spielt sich wie ein MIX aus Call Of Duty, Battlefield und Overwatch. Ja klingt komisch aber es hat mich echt umgehauen vor allem im vergleich zum 1er Teil. Das Gameplay und Handling ist echt gut gelungen.
So schön die Grafik und das Gameplay auch waren so fühlte ich mich doch total überfordert mit den Einstellungen, Level System, Waffen Level, Waffen, Titans und Char-Settings. So viele Konfigurationsmöglichkeiten, sieht fast aus wie bei einem MMO mit 100.000 Skills.

Nach ein paar kurzen Runden habe ich einen ersten kurzen Eindruck von TITANFALL 2 bekommen, und für den Moment gefällt es mir mal sehr gut – mal sehen ob sich das auch hält oder ob es wie bei Titanfall 1 eine Art „Störfaktor“ gibt.

  • Grafik sieht Top aus!
  • Gameplay scheint durchdacht.
  • Handling von Waffen & Char sind 1A.
  • Loadouts und Waffen/Titan Settings wirkt sehr erdrückend und viel.
  • 130 FPS Konstant bei 1080p auf Ultra Settings. TOP

Fotos & Videos werden vermutlich noch folgen! 😉
Stay tuned.

AYCP.de nun eröffnet!

Hallo,

hiermit eröffne ich feierlich meinen „Alles-was-mir-halt-so-einfällt“-Blog!

Hier gibt es zukünftig alles mögliche über meine Hobbys (Games/Filme/Serien) und Projekte (Programmierung, Eventmanagement…) zu Lesen, unabhängig davon ob es jemanden Interessiert oder nicht! 🙂

Da die Website aktuell gerade erst mit Inhalten gefüllt wird kann es noch etwas dauern bis sämtliche Menüpunkte und Links korrekt arbeiten.
Danke! :3