Foxhole sagt dir nichts?

…keine Panik – bis vorgestern kannte ich Foxhole auch nicht. Und nein es hat nichts mit Füchsen oder Löchern im eigentlichen sinne zutun.

Doch was ist Foxhole nun? Foxhole ist ein neues innovatives Early Access Spiel eines kleinen Indie Game Studios namens Clapfoot.
Wer sich jetzt jedoch fragt in welches Genre dieses Spiel einzuordnen wäre, naja diese frage ist etwas schwierig zu beantworten.

Ich würde FOXHOLE als „Massiv Multiplayer Online Suvival Strategy Sandbox Shooter“ bezeichnen, das Entwicklerstudio selbst nennt es Strategie Spiel mit MMO elementen.
Doch warum erzähle ich das hier? FOXHOLE ist meiner Meinung nach das Innovativste PC Spiel seit langem. Es gibt dir keine Richtung vor, hat keine eigentliche Story oder fixe Rollen in welche du schlüpfst. Doch eines hat und braucht das Spiel: TEAMWORK.

Foxhole spielt im zweiten Weltkrieg. Auf einem Server können aktuell bis zu 120 Spieler spielen. Es gibt zwei Teams, und eine Riesige Karte mit mehreren Städten. Ziel ist es Taktisch und Strategisch als TEAM alle Städte einzunehmen, seine eigenen Team Besitztümer und Städte zu Beschützen, an der Front die Gegner bekämpfen und zuguterletzt das Headquater des gegnerischen Teams zu stürzen. Klingt einfach? Falsch. Ein Spiel dauert oft mehrere Tage, es gab sogar bereits Spiele die Wochen gedauert haben bis es einen Sieg gab.

Du schlüpfst in die Rolle eines einzelnen unbedeutenden Soldaten und gehörst nun einem gewählten Team an. Wie bereits erwähnt gibt dir das Spiel nichts vor was du jetzt tun sollst. Am Anfang macht es Sinn Rohstoffe (Scrap) zu sammeln und dieses in Baumaterial (Basic Material) umzuwandeln.
Alle müssen zusammenarbeiten. Ob Logistik und Transport oder Kampf und Versorgung.
Du wählst deine Rolle, solltest aber auf die Bedürfnisse des ganze Teams achten.

Hier ein paar Beispiele, wie ich meine ersten Stunden in Foxhole verbracht habe:

Anfänglich habe ich Rohstoffe abgebaut und in die Lager gebracht, jedoch stellt sich schnell heraus das viele die selbe Idee hatten. Irgendwann bin ich und ein Teamkollege „befördert“ worden da zwar viele Rohstoffe für den Bau neuer Außenposten sowie Waffen zwar vorhanden waren, aber diese keiner an die Fronten gebracht hat. So haben wir uns zwei LKWs gebaut und eine Transport/Versorgungslinie zwischen den Abbaustandorten und der aktuellen Front erstellt. Nach über gefühlten 30 Fahrten Hin und Zurück spitzte sich der Kampf an der Front zu. Ich wechselte meine Rolle als Logistik und Versorger zum Sanitäter. Während mein Teamkollege vor allem Erste Hilfe und Sanitätszeug zur Front liefert habe ich mich mit 20 anderen in den Kampf an der Front um die Stadt White Chapel Crossing dazu begeben. Der Kampf dauerte knapp 2 Stunden, hunderte Verletzte wurden geheilt und dann endlich haben wir die Town Hall zerstört, der Spawn unserer Feinde war zerstört und die Stadt von uns belagert.

Wichtig ist es die Kommunikation, egal ob Chat, Teamspeak, Discord oder Sprachchat, aufrecht zu halten, mitzulesen was gerade wo passiert und ggf. Befehl oder Anforderungen des Teams entgegen zunehmen und durchzuführen.
Das faszinierendste in dem Spiel ist es, das obwohl sich die Spieler nicht kennen so ein extremer Teamgedanke herrscht und das einfach wunderbar funktioniert.
Jeder erfüllt seine Rolle und trägt zum Sieg etwas bei. Wenn jetzt noch der Taktische Aspekt berücksichtigt wird und Außenposten verteidigt sowie die Front gestärkt wird, ist das Spiel gewonnen.

Im Durchschnitt dauert eine Runde zwischen 2-4 Tage – ja echte Tage!
Aber nein, es macht nichts wenn du das Spiel verlässt, sobald du wieder Online kommst, kannst du weiter spielen – Ausnahme wenn das Spiel vorbei ist.

Mach dir am besten selbst ein Bild, Sandbox+BaseBuild, Logistik und Taktik sowie Shooter und Kampf. Für mich ist der Transportdienst und Logistikdienst jedoch fast noch interessanter als der Kampfeinsatz. Doch wenn der Sieg zu greifen nahe ist, werden sogar Logistiksoldaten die Front verteidigen.

Das Spiel gibt es im Early Access auf Steam um 19,90€ – Der Kauf lohnt sich trotz noch einigen BUGs – aber hey is ja ne Alpha! 🙂

Battlefield 5 Confirmed

Wow, damit habe ich nicht gerechnet. Gerade ging über Twitter ein tweet raus, das Battlefield 5 bereits in Entwicklung ist, sogar ein Releaszeitraum wurde bereits genannt.

Tweet; NEWS: ’s  investor call. Andrew Wilson confirms that „the next great game in the Battlefield franchise“ will be released in 2018.

Ich bin ein großer FAN der Battlefield Reihe und besitze alle Teile und deren Ableger. Dennoch überrascht mich diese Ankündigung da Battlefield 1 gerade erst richtig anfängt und die Spielerzahlen immer noch nach oben Klettern und noch mehrere DLCs kommen werden. Gleichzeitig kommt diesen Oktober Star Wars  Battlefront 2 was wiederum den Spielraum bis 2018 noch weiter verkürzt. Ich hoffe hier das darunter dann nicht die Qualität leidet wie damals bei Battlefield 4.

Aber unabhängig davon freue ich mich schon auf Battlefield 5, vor allem da es sich hier um einen Vollwertigen Ableger der Reihe handeln soll. Doch welches Szenario könnte uns den dieses mal erwarten?

Ich persönlich hoffe auf einen Nachfolger von BF2142, der Titane Mode war das innovativste was ich in einem FPS Game bisher erleben durfte, wäre schön hier ein Comeback zusehen.
Ich hoffe persönlich das es KEIN WW2 Ableger wird, damit würden Sie nur wieder dem Trend folgen und wäre denk ich nicht gut für das Franchise.

Dynamisches Wetter, Dynamisches Levolution, Zerstörbare Maps, „make Rush great again“, solche dinge dürfen nicht fehlen.

Bald wird es dazu erste NEWS geben, und ich bin jedenfalls gespannt was hier auf uns zukommt.

Zelda – Breath of the Wild (Nintendo Switch)

Als kleiner Bub, damals war ich so ca. 7 Jahre alt, haben mein Bruder und Ich uns voller Stolz mit unserem erspartem Geld eine Nintendo 64 Spiele Konsole zugelegt. Mit dabei war ein erstes Spiel: „The Legend of Zelda – Ocarina of Time (N64)“ in einer edlen Verpackung inkl. Lösungsbuch.

Es war eins dieser Spiele welches man, trotz der im nachhinein extrem schlechten Kameraführung und Glitches, ewig süchtelt. Eine relativ große, freie Welt, LINK der Abenteuer Held – es gilt Link zu führen und Prinzessin ZELDA und Hyrule zu retten.
Es war ein Spiel das mich in meiner Kindheit so geprägt hat, das diese WELT einen großen Platz in meinem Herzen hat, auch wenn ich damals zu Klein war um die WELT von Hyrule zu verstehen und das Spiel erst 10 Jahre später tatsächlich durchgespielt habe. (Nintendo 3DS).

Es gibt bereits so einige ZELDA Spiele, wobei mich kaum eines so interessiert hat wie damals Ocarina of Time oder Majors Mask. Zwischenzeitlich habe ich Twilight Pricess gespielt, und hatte keine WiiU für Skyward Sword.

Doch dann lies Nintendo die Bombe gemeinsam mit Ihrer neuen Konsole „Nintendo Switch“ platzen.
Ein neues ZELDA Spiel, welches als Hauptspiel in der ZELDA Timeline fungiert soll erscheinen: Breath of the Wild.
Getopt wurde diese NEWS davon, dass dieses Spiel zurück zu seinen Wurzeln kehrt und eine Art „Ocarina of Time“ Version mit den Modernen RPG Elementen wie zB Skyrim. Ich selbst beschreibe so etwas immer als: Open World Fantasy RPG kombiniert mit Rätsel-Knobel Faktor ala PORTAL.

Es kam der Release Tag der Switch und von ZELDA!

Die Nintendo Switch wurde ausgepackt, angestöpselt, eingeschalten. Dann gleich mal Systemupdates durchgeführt und ZELDA gedownloadet.
Nach etwa 3 Stunden waren auch die 14GB Daten für Breath of the Wild gedownloadet – und schon sprang ich in die WELT von Hyrule.

Ich möchte zu diesem Zeitpunkt gar nicht so genau auf die Story eingehen, sondern lediglich erläutern wie ich dieses Spiel empfinde:

Es ist das wundervollste Spiel das ich bisher Spielen durfte!

Nach nicht einmal 2 Stunden spielen wird einem Klar, die MAP ist riesig das Gameplay erinnert an „Ocarina of Time“ und die Schwierigkeit ist frustrierend geil ala Majors Mask.

Oh, ein komischer Stein. *Tot*

Die Grafik ist schön, das Spiel ist so Abwechslungsreich das es nie FAD wird, und nach nun mehr als 30 Stunden Spielzeit habe ich das Spiel gerade einmal Oberflächlich angespielt. Es gibt soviel zu Entdecken, 1000 kleine Quests und Nebenaufgaben… Jedem RPG Fan und jedem ZELDA Fan kann ich dieses Spiel nur wärmstens Empfehlen.

Das Spiel läuft auf der Switch im Handheld Mode auf 720P mit relativ Konstanten 30FPS, im TV Mode auf 1080P (bzw 900P) auf 59FPS.
Jedoch kommt es bei großen Grafikdarstellungen (Man setzt zB ein FELD in Brand oder ein Dorf) zu Framerate Schwankungen – da klettern die FPS schonmal auf 19 FPS runter.

Unabhängig davon habe ich mich in dieses Spiel verliebt, und bin jetzt schon Traurig wenn ich es irgendwann mal Fertig gespielt habe.
Apropos: Die Story ist auch echt der Hammer!

Empfehlung: 10 von 10 !

Elite Dangerous Horizon – Logbuch #001

CMDR Andynator, Sternzeit 01/3303, System: MEENE
Aktuelles Schiff: Cobra MKIII – Max. fitting.

Antike unbekannte Alien-Ruinen, diese sind gerade in aller Munde. Vor einigen Wochen habe ich selbst einen kurz Tripp zur „Beta-Side“ (SYNUEFE XR-H D11-102 Planet 1 B), der erste entdeckte Standort dieser Alien-Ruinen, gemacht und die Ruinen begutachtet.

Kurz nach meinem Besuch wurde ich von einem anderen CMDR der Föderation informiert, das die Fraktion von Ram Tha im MEENE System diese Ruinen genauer Untersuchen möchte, und dafür bis zu 100.000.000 Credits als Belohnung für die Unterstützung bezahlt. Als Händler und Entdecker lass ich mir so etwas nicht zwei mal sagen, also machte ich mich vom SOL System auf nach MEENE um dort mit Ram Tha in Kontakt zu treten.

Während meiner Reise wurde via Galnet bekannt gegeben, das weitere Ruinen in benachbarten Systemen entdeckt wurden.

SYNUEFE XR-H D11-102 Planet 1 B (Coordinates: -31.806, -128.937)
IC 2391 Sector GW-V b2-4 (Coordinates: -29.10, -30.51)
IC 2391 Sector ZE-A d101 (Coordinates: 29.42, -59.54)

In MEENE angekommen, habe ich mit Ram Tha gesprochen und es wurde das Encrypt-Programm in meinen Boardcomputer integriert. Mit diesem ist es möglich, die Unbekannten Artefakte mit den Obelisken zu scannen.
Alle gesammelten Fakten und Kombinationen, welche zum Scannen notwendig sind, wurden in das Ram Tha Netzwerk, welches für alle CMDR zugänglich ist, hochgeladen.

URL: Ancient Ruins & Combinations

Auf nach SYNUEFE XR-H D11-102 Planet 1 B!!!

detail_1

Ich habe einige Kombinationen durchprobiert, und viele Scans bei Ram Tha abgeliefert, schlussendlich habe ich damit bisher schon 3 Millionen Credits gemacht.
Für alle CMDRs die Interesse daran haben, das Event dauert noch knapp 3 Wochen, eine Anleitung und alle nützlichen Tipps/Infos und Theorien findet ihr im Offiziellen Elite Dangerous Forum.

URL: Elite Dangerous Forum (Frontier)

Ich werde natürlich noch weiter machen und hoffe das wir schon bald mehr über die „Guardians“, so wird die Alien-Rasse genannt, erfahren.
Wer sich mir anschließen möchte, kann mich als CMDR hinzufügen, CMDR Andynator!

Logbuch Ende!

Elite Dangerous – Grenzenloses Spielvergnügen

Ich spiele seit dem Release (2014) Elite:Dangerous bzw. jetzt Elite.Dangerous Horizons und wem das Spiel jetzt nichts sagt, keine Angst, ich werde kurz darauf eingehen.

Elite:Dangerous (2014), der Nachfolger von Elite (1984), ist ein Online (Multiplayer) SciFi Sandbox Simulator Game vom Spielestudio Frontier Developments welche unter anderem für Spiele wie RollerCoasterTycoon3 (2004) oder PlanetCoaster (2016) bekannt wurden.

In E:D übernimmst du die Rolle eines Piloten (Commander) und bekommst natürlich auch ein kleines erstes Raumschiff (Sidewinder) mit welchem du gleich herumdüsen kannst, doch halt – eines sei gesagt – man benötigt viel Geduld und Zeit um die wichtigsten Funktionen und Features kennen zu lernen.

Ein extrem umfangreiches Spiel!

Wo soll ich anfangen, E:D ist ein Sandbox Spiel, dass bedeutet es gibt keine vorgegebene Spielweise oder Story, genauso wenig wie ein „Spiel Ende/Ziel“. Als Pilot entscheidest du ob du lieber der Kämpfer, der Händler oder Erforscher bist oder aber ein bisschen von allem? Du kannst dich verschiedenen Fraktionen anschließen, und ganze Systemen mit Handel/Lieferungen von Gütern zum Wirtschaftlichen Aufschwung verhelfen. Du kannst aber auch auf Kopfgeldjagt gehen, und kassiert Kopfgelder für erledigte gesuchte Piloten. Oder aber du erforscht die, tatsächlich auch im Spiel, unendlichen Weiten unserer Galaxy und erforschst Planeten, Sonnen & Sterne, komische Artefakte und vll. Schwarze Löcher. Du kannst auf Planeten Rohstoffe abbauen, den Lieferhelden Spielen oder auf Asteroiden minen. Oder du ziehst für deine Fraktion in den Krieg.
Du siehst: Alles ist möglich, vieles ist bereits jetzt schon im Spiel Implementiert – doch da kommt noch soooo viel mehr.
Der Fakt das es, so habe ich das mal gelesen, in E:D anhand eines Algorithmus bereits über 40 Mrd Sonnensysteme gibt, welche du niemals alle bereisen kannst, macht das Spiel für alle SciFi Fans Interessant.

thumb-1920-530017

Elite Dangerous Horizon ist nur die Bezeichnung des Spieles um die Erweiterung von Planetaren Landungen und Wing/Gruppen Gameplay.

So nun aber zum eigentlichen Thema, den in Elite Dangerous ist gerade viel Los, der Grund dafür: ALIENS!
Vor mehreren Monaten entdeckten einige Forscher-Piloten auf weit entfernten, unerforschten Monden Wrack-teile von Alien-Raumschiffen, welches dort abgestürzt ist. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keine Anzeichen für anderes Intelligentes Leben im Universum, nur Menschen. Kurz nach diesem Fund, der durch die Elite-Medien zum Hype wurde, entdeckten weitere Forscher Ruinen auf fremden Welten, welche aber nicht Menschlich waren.

In diversen Foren geht man davon aus das es sich um zwei verschiedene Alien-Rassen handelt. Die Wrack-Absturzstelle scheint eine Art organisches Raumschiff (zu vergleichen mit den Wraith-Schiffen bei Stargate Atlantis) zu sein, nach Geschichtlichen Aufzeichnungen könnte es sich daher um die Aliens „Thargoiden“ handeln. Von der Art und Bauweise der gefundenen Ruinen dürfte aber kein Zusammenhang bestehen, das Designe und Art einfach nicht zusammen passen, hier wird vermutet das es sich um eine Antike Rasse handelt. Es wird auch vermutet das es sich dabei vielleicht um Feinder der Thargoiden handelt. Man gab denen daher den Namen „Guardians“, da man vermutet das diese gegen die Thargoiden kämpften.

Sternzeit 3303, Commander DP Sayre
Was diesem Piloten passiert ist, geht derzeit um die ganze (Elite:Dangerous)Welt. Anfangs noch als Hirngespinnst oder guten „Fake“ bezeichnet wurde nachfolgendes bereits mehrfach Bestätigt.

Der erste KONTAKT!

Er Sprang in den Hyperraum, doch bemerkte er schnell das der Witch-Space anders aussah als üblich. Man erkannte komische Strukturen und die Verzerr-Röhre war nicht da. Plötzlich schrie der Bordcomputer, dass mit dem Frameshiftantrieb etwas nicht stimmte und der Hyperraum wurde instabil.
Es riss Ihn aus dem Hyperraum in den leeren Raum des Weltalls, sein Schiff und Boardcomputer waren alles plötzlich Tot, ein Neustart brachte keinen erfolg.
Plötzlich in der Stille taucht ein seltsam aussehendes Raumschiff über ihm auf, fliegt vorbei, macht eine Kurve und kommt vor Ihm zum Stillstand. Die Panik in einer solchen Situation zu stecken ist kaum zu Beschreiben, Hilflos im All, keine Ahnung was gerade passiert und im Kopf rechnet man bereits ob die Lebenserhaltung der Rettungskappsel lange genug Ausreicht und ob die Versicherung den Verlust des Schiffes abdeckt.
Das unbekannte Schiff gab komische Lichtsignale und Laute von sich, und schoss einen Gelb-Leuchtenden Strahl Richtung Cockpit. Es war laut und grell.
Nach einigen Sekunden war es wieder vorbei, das fremde Schiff drehte ab und verschwand in einem ebenso Mysteriösen „Hyperspace“. Das Video verbreitete sich schnell. Immer mehr Piloten berichten von Kontakt mir diesem Schiff. Es scheint als ob diese „Aliens“ uns scannen und/oder beobachten.

Das Video dazu:

Faszinierend….

Return of Preorea City – Minecraft Community

Mine Midgard – Minecraft RolePlay & Citybuild Community – Return 2017 – maybe!

Viel ist nicht bekannt, doch laut gefundenen Aufzeichnungen war Mine Midgard einst ein dicht Besiedeltes und florierendes Land.

Im Jahr 2016 wurden mehrere Erkundungsdrohnen losgeschickt, um das Land bzw. den Kontinent Mine Midgard zu erforschen, dabei stieß man auf verlassene Städte und Dörfer. Nach Auswertung der Daten stellte man sich die Frage, was wohl passiert ist. Es herrscht leere und es wirkt alles wie ausgestorben. Viele Gebäude sind noch in Takt, andere sind Zerstört oder Abgebrannt.

Nach der Datenauswertung welche die Drohnen lieferten, wusste man, dass keine Lebensfeindliche oder gar Radioaktive Flora herrschte.  Also schickte man einen Erkundungstrupps um mehr über die Ländereien von Mine Midgard zu erfahren.

Die erste Stadt, welche wohl die Hauptstadt gewesen sein musste, dürfte einmal ein sehr blühendes Leben beinhaltet haben. PREOREA so der Name der Stadt bot viele Einkaufsmöglichkeiten, war der Finanz & Handelsmittelpunkt und hatte eine starke Wirtschaft. Preorea liegt im Zentrum von Mine Midgard auf 450m Seehöhe und beherbergt ein eher Alpines feucht-warmgemäßigtes Klima. Warme und schöne Sommertage, Kalte und Regen/Schneereiche Wintertage sind hier wohl vorherrschend.
Laut gefundenen Aufzeichnungen nach, hatte Preorea über 1500 Einwohner und der letzte Eingetragene Bürgermeister war ein Mr. Trust.
Preorea ist relativ gut erhalten, kaum Gebäudeschäden und viel Grün. Wasser, Hafen, U-Bahn und einen Hauptbahnhof welcher andere Städte mit Preorea verband. Es finden sich viele Namen, Unternehmen und Aufzeichnungen, jedoch nichts über jene Ereignisse welche die Menschen hier vertrieben hat. Wir finden eine riesige Kirche, ein Stadion, ein Finanzdistrikt, öffentliche Gärten, schöne Wohnviertel und sogar eine Burg.
Eine schöne Geisterstadt, eventuell wird diese eines Tages wieder bewohnt werden.

mcpreorea1

Satelliten Live-Aufnahme: > KLICK <

Etwas Außerhalb von Preorea, hinter dem Überbleibsel einer Stadtmauer finden wir 20km weiter ein kleines Dorf welches den Titel Fürholz trägt. Hier dürften sehr viele Bauunternehmer und Materialerzeuge gewohnt und auch Unternehmen betrieben haben. Es gibt hier auch ein kleines Monument an einige Personen, welche, so vermutet man, die Stadtentwicklung von Preorea voran trieben und wohl eine wichtige Rolle gespielt haben müssen. Man fand außerdem eine Riesige Abbaumiene. Hier dürfte viel mit Rohstoffen gearbeitet worden sein.

Folgt man den Straßen durch Preorea zum Finanzdistrikt so kommt man an den Preorea Hauptbahnhof. Hier dürfte die Mine Midgard Bundes Bahn gefahren sein. Auf einem Schild erkennen wir, dass eine Strecke nach „New Vegas“ führt. Neben dem Bahnhof liegt ein weg, welcher mit dem Namen „Road to New Vegas“  beschildert ist. Der Erkundungstrupp macht sich auf den Weg nach New Vegas.
Es war ein sehr langer Weg nach New Vegas, ganze 480km später sah man Sand, Meer und erste Gebäude. Es herrschten in New Vegas sehr warme Temperaturen, ein wüsten Klima. Der Blickfang war definitiv das Rote riesen Hochhaus welches wohl ein Hotel gewesen sein muss. In New Vegas war sehr viel Zerstört und Verbrannt. Vermutlich durch die Hitze. Viele Gebäude standen zum Verkauf. Im Büro der Stadtverwaltung fand man einige Dokumente und Unterlagen.
New Vegas war definitiv eine auf Touristen ausgelegte Stadt und mit knapp 300 Einwohnern doch wohl sehr überschau bar. An einer Wand fand man folgende Inschrift:

„New Vegas, gegründet von Mr. Nydiec, ist eine Aufblühende neue Stadt für schöne Sommerliche Residenzen und Touristen. Gegründet wurde New Vegas aufgrund von politischen Differenzen mit Preorea, dennoch sind wir stolz Preorea als unseren Handelspartner zu haben.“

Schien als ob sich Preorea und New Vegas nicht so gut verstanden haben. In weiteren Unterlagen fand man weitere Informationen so zum Beispiel das die Wirtschaft von New Vegas schnell zum Erliegen kam, es eine hohe Kriminalität gab und viele nach Preorea ausgewandert sind.
Der letzte Eintrag im Stadtbuch von Bürgermeister Mr. Nydiac zeigt, das New Vegas von schweren Sandstürmen und einer Feuer-plage durch extreme Hitze geplagt wurde.

Egal was in Mine Midgard geschehen ist, es dürfte zumindest keine Toten gegeben haben, den Leichen wurden keine gefunden. Es schien als ob alle plötzlich die Flucht ergriffen hätten und alles zurückgelassen hatten. Eventuell findet man Aufzeichnungen über die Geschehnisse  in Mine Midgard und deren Siedlungen Preorea, New Vegas, Fürholz und andere umliegenden Dörfer.

Jetzt geht es an die wieder Besiedelung und den Aufbau von Preorea!

Die Erben der Themen Parks Tycoons

Es ist passiert was sich viele, so auch ich, gewünscht haben! Ein Nachfolger zu Roller Coaster Tycoon 3!

Ich habe sowohl RCT1, RCT2 als auch RCT 3 inkl. allen Addons geliebt, und bis zum umfallen gezockt. Neben dem Wirtschaftlichen part gab es ja noch das Designen und Achterbahn bauen.

Das letzte Spiel, Roller Coaster Tycoon 3, kam im Sommer 2004 raus, und wurde von tausenden mit Begeisterung gespielt. Publisher Atari und Entwickler „Frontier“ haben damals ein sauberes und tolles Spiel kreiert.

10 Jahre und 500 Petitionen später dann die Ankündigung auf die alle gewartet haben. August 2014 – Atari kündigt Roller Coaster Tycoon WORLD an, den vierten Teil der Serie. Alle freuten sich wie ein Schnitzel, jedoch waren viele Skeptisch da plötzlich nicht mehr Frontier der Entwickler war sondern ein kleines Studio namens Area52.
Dann der erste Gameplay-Trailer, und die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. RCTW schaut Grafisch sogar schlechter als RCT3 aus, zu verspielt und einfach schlecht. Die Empörung darüber war Groß! So groß das plötzlich, ohne Vorwarnung das Entwicklerstudio Frontier ein eigenes Spiel ankündigt, welches den Titel PLANET COASTER trägt.

Nach dem Marketing und Trailer Skandal von Atari und RCTW, versuchte Atari den Entwickler auszuwechseln und brachte im Mai 2015 RCTW als Early Alpha in den Steam Store.
Um Planet Coaster blieb es relativ still, aber durch den Atari FAIL haben alle gespannt gewartet was Frontier Ende 2015 präsentieren wird.

RCTW Early Access hat begonnen, ich hab es mir trotzdem gekauft, da versprochen wurde das alles anders wird/wurde. Naja, grafisch war das Spiel jetzt zumindest besser, jedoch das Gameplay schrecklich, und an sich fand ich es einfach Lieblos. Trotz des Grafikpushes wirkten die Texturen und Co einfach veraltet und fad. Aber EGAL ist ja Early Access.

Zwischenzeitlich wurde ich auf Parkitect Aufmerksam, ein kleines Early Access Spiel auf Steam von einem der Entwickler von RCT3. Dieses Spiel war grafisch jetzt nicht so der Reißer, aber in diesem Spiel geht es mehr um die Nostalgie wie bei RCT1/RCT2, und hebt den Wirtschaftlichen Aspekt in den Vordergrund.
Top Spiel, kann ich echt nur empfehlen! 🙂

Nach dem RCTW Alpha FLOP, war die Community sehr sehr enttäuscht, und Atari sollte das auch noch zu spühren bekommen, den 2015 lies Frontier die Bombe Platzen.
Planet Coaster soll ein Spiel werden das Grafisch aktuell ist, sich eher auf Mid bis High-End PCs richtet, dynamische Beleuchtung und Designe Möglichkeiten bietet und man gebaute Gebäude oder Styles oder Achterbahnen als Blueprint in der Steam Community teilen kann. Dann kam der erste Trailer und mein Mund stand weit offen, ich konnte vor staunen es kaum glauben, aber es schien als ob Frontier, wieder einmal – was für ein Zufall, alles Richtig zu machen versucht.
Kurz darauf kam auch schon die Info zur Alpha Anmeldung, welche ich natürlich ohne lang zu Überlegen durchführte.

Ich werde jetzt nicht auf die Alpha oder Beta von Planet Coaster eingehen, da das Spiel schon Released ist.

Wir haben also mit Heutigen Tag 3 neue Roller Coaster Tycoon nachfolger, einmal RCTW, Parkitect und PlanetCoaster.

Der verliere ist ganz klar, auch jetzt nach dem Release, RCTW. Den das Spiel hat sich seit der Alpha kaum verändert, nur mehr Inhalte gibt es. Es ist lieblos, Fad und es hat mir nicht den Roller Coaster Faktor geliefert.

Den 2.Platz bekommt Parkitect, den Wirtschaftlich ist diese Spiel einfach super gemacht!

Ganz klar, 1.Platz ist Planet Coaster, Frontier hat hier einfach alles Richtig gemacht und auch auf die Community gehört. Neben einer super Grafik, dem dynamischen Szenerie-Designe, und Achterbahnbau, schafft dieses Spiel aber noch so viel mehr.

Der Wirtschaftliche Aspekt ist sehr gut gelungen. Aber das Highlight ist eigentlich die KI Dynamic. Jeder Besucher schaut anders aus und hat Individuelle Bedürfnisse, Wünsche oder Eigenschaften. Das Spiel ist all das was sich jeder RCT FAN gewünscht hat. Einzig und alleine das Modden fehlt, was jedoch noch kommen könnte, da Frontier dies nicht dementierte.

Ich werde demnächst auch über meinen ersten Park in Planet Coaster Berichten. Kauft euch das Spiel wenn euch so etwas Interessiert. Es ist das Geld definitiv wert.
Schade für Atari und RCTW, aber man muss echt sagen das die Community genug Hinweise und Wünsche geäußert hat, das Atari nicht darauf hört  ist nun Ihr Problem.

Danke Frontier! 🙂

Titanfall 2 – Gönn‘ dir

Gaming Blockbuster Monat Oktober/November…

Die Spielindustrie schläft nicht, dies hat man 2016 stark gemerkt. Doch es gibt manchmal Spiele die irgendwie unter den AAA Titeln untergehen und dabei besser als so mancher AAA-Titel sind.

Wir schreiben Oktober/November, Battlefield 1 und der Landwirtschafts Simulator 2017… ähm ich meine natürlich Call of Duty Infinite Warfare sind Released.
Daneben kamen Updates für Elite Dangerous, Planet Coaster und auch Transport Fever ging an den start. Unter all diesen Titeln gab es aber eine kleine Ankündigung zu Mass Effect 4 UND Titanfall 2 ist Released.

Wie bereits in einem älteren Beitrag erwähnt, war ich gegenüber Titanfall 2 sehr skeptisch da der erste Teil einfach NICHT gut war. Doch ich habe mich tatsächlich geirrt. Unter all den Blockbuster Games ragt Titanfall 2 mit seinem brillanten Gameplay, gut durchdachten und spannenden Kampagne und absolut schöner Grafik heraus.

Gönn‘ dir!

Titanfall 2 – Die Kampagne macht so saumäßig Spaß, das ich anfangs nicht glauben konnte das ich tatsächlich grad Titanfall spiele, wo ja der erste Teil so mittelmäßig schlecht war. Einer Gut durchdachten Storyline, viel Aktion, viel Bewegungsfreiheit und „ZEITREISEN“ ist es definitiv mein Spiel des Jahres, natürlich dicht gefolgt von Battlefield 1 und Transport Fever.

Dice & Visceral Games haben wohl aus dem ersten Teil gelernt – schön zu sehen – und ich behaupte hier einmal das Titanfall 2 definitiv eines der Besten Spiele im Genre „Shooter“ 2016 ist.

Lustiger Nebenfact: Landwirtschafts Simulator 2017 wurde öfters verkauft und gespielt als das neue CoD Infinite Warfare. Activision hat hier echt ein griff in’s Klo gemacht, sorry Bro! 🙁

Geht los und holt euch noch HEUTE Titanfall 2! 😉
Für Unschlüssige gibt es auf Youtube massig an Videomaterial dazu!

Transport Fever – Release HEUTE!

logo

Transport Fever ist ein auf Eisenbahnen fokussiertes Transportmanagement-Spiel. Der Spieler beginnt im Jahr 1850 und baut ein florierendes Transportunternehmen auf. Als zielstrebiger Transport-Magnat gilt es, Stationen, Flughäfen und Schiffshäfen zu bauen und Geld mit Transportdienstleistungen zu verdienen.

Erstelle komplexe Netzwerke aus Schienen, Strassen, Wasser- und Luftwegen und erlebe 150 Jahre Transportgeschichte im Endlosspiel. Komm den Bedürfnissen der Einwohner nach und fördere das dynamische Stadtwachstum. Versorge Betriebe mit Waren, betreibe umfangreiche Warenketten und lass die Wirtschaft wachsen. Bau ein Transportimperium auf!

Löse spannende Aufgaben und meistere den Kampagnenmodus. Zwei Kampagnen mit je 10 Missionen ansteigender Schwierigkeit wollen bewältigt werden. Die Missionen der amerikanischen und europäischen Kampagne mit historischem Kontext aus dem 19ten und 20ten Jahrhundert bieten eine Vielzahl von realitätsnahen Herausforderungen.

Features:

  • Zwei Spielmodi: Endlosspiel und Kampagne
  • Über 120 detaillierte Züge, Flugzeuge, Schiffe, Busse, Strassenbahnen und LKWs
  • Intuitive und umfangreiche Werkzeuge zum Schienen- und Strassenbau
  • Ausbaufähige Bahn- und Busstationen, Flug- und Schiffshäfen
  • Europäische und amerikanische Kampagne mit einer Vielzahl an historischen Missionen
  • Zufallsgenerierte und modifizierbare Landschaft mit realistischen Größenverhältnissen
  • Umfassend umgesetztes europäisches und amerikanisches Landschaftsbild
  • Dynamisch simulierte Stadtentwicklung und Passagierverhalten
  • Anspruchsvolle Wirtschafts- und Frachtsimulation
  • Inhalt von über 150 Jahren Transportgeschichte
  • Realistische Simulation von Fahrzeug-Fahrverhalten, Lackierung und Alterung
  • Physikalische berechnete Darstellung, Beleuchtung und Simulation
  • Über 25 fordernde Achievements
  • Steam Workshop und umfangreiche Modding-Unterstützung

Hier günstig für STEAM erhältlich: MMOGA.de

Battlefield 1 – Schon 50 Stunden spielspaß

Battlefield 1 ist seit 18.10.2016 spielbar und wie kann es anders sein… ich habe mir natürlich die Deluxe Edition + Premium gegönnt.

Wo fang ich den nun an ein Vernünftiges Review zu schreiben… nagut, starten wir mit einem Überblick.
BF1 beinhaltet 9 Maps und 6 Gamemodes sowie eine Singleplayer Kampagne. Auch dieses mal gibt es wieder „Premium“ welcher als eine Art DLC-SeasonPass gilt und dir beim Serverbeitritt einige vorteile verschafft. Auch die alt bekannten Battlepacks sind zurück, doch dieses mal beinhalten diese keine Waffen bzw Waffenzubehör sondern lediglich „Skins“.

Neben bekannten Gamemodes wie Eroberung, Vorherrschaft oder Team Deathmatch gibt es aber auch Neuerungen. Der RUSH Modus welcher zuletzt in BF4 ja nicht so gut ankam ist meiner Meinung nach in altem Glanz in BF1 zurückgekehrt und das ist gut so!
Neu sind „Kriegstaube“ welche eine Art des Capture The Flag Mode ist sowie „Operations“.

  • Kriegstaube – Ein Highlight für sich!
    In diesem Spielmode müssen die zwei Teams auf einer kleineren MAP eine Taube finden und solange halten bis eine Nachricht verfasst ist. Das Gegner-Team muss versuchen dies zu verhindern. Sobald die Nachricht verfasst ist muss die Taube „freigelassen“ werden. Für etwa 10 Sekunden ist die Taube verwundbar dadurch ergibt sich eine letzte Chance für das Gegner-Team den Artillerieschlag zu verhindern (Taube abschießen!).
    Schnell, Kurz und Knackiges Gameplay! Ich Liebe den Spielmodus.

 

  • Operations – Man ist unbeholfen.
    Wie könnte man diesen Gamemode am besten beschreiben…, es ist wie Rush nur im Eroberungsstil und das ganze 4x so groß!
    So eine Operation-Runde kann schon mal länger als 1 1/2 Stunden dauern, oft gibt es zwei „Einsatzgebiete“ zu je 5 Vorrückungsposten/Einsatzziele welche nach einander eingenommen werden müssen bzw. verteidigt werden müssen.
    Eine Art MEGA Schlacht in welcher man oft den Überblick verliert. Zeppeline, Panzerzüge, Flugzeuge und Panzer stehen hier an oberster Stelle und EA/Dice ist hier meiner Meinung nach ein kleines Meisterwerk gelungen. Es fangt das Kriegsszenario und das unbeholfen/hilflos sein perfekt ein vor allem  dann wenn 64 Spieler die MAP auseinander nehmen. Seine K/D kann man hier wohl vergessen. TOP!

Aber genug davon, ich habe natürlich zu aller erst die Singleplayer Kampagne gespielt. Grafisch TOP und sehr Cinetastisch insziniert, typisch DICE eben und obwohl die Kampagne besser ist als jene von BF3/BF4 ist Sie dennoch nicht besonders „Abwechslungsreich“ und auch nicht besonders „Lang“. Nach knapp 6 Stunden hatte ich diese durch!

Nun aber zum wichtigen Teil dieses Blog-Eintrages… DER MULTIPLAYER und DAS FAZIT!

Nach nun mehr als 50 Spielstunden, Rang 37 gefällt es mir immer noch sehr sehr gut! Ich habe Battlefield 3 geliebt, bei BF4 war es eine Art Hass-Liebe (Hab es trotzdem wie ein ******** gesuchtet) … BF1 gibt mir wieder dieses „Gänsehaut“ Gefühl wie damals bei BF3.

Trotz der aktuell noch vorhandenen Glitches/Bugs und Performance Problemen läuft das Spiel für einen EA bzw BF Titel besser als alle Teile (beim Release), die Grafik ist überwältigend schön und realistisch und auch das Gameplay ist NICHT wie viele behaupten ein abklatsch von Star Wars Battlefront. Ich finde DICE hat hier alles korrekt gemacht und einen sauberen AAA-Titel produziert.

Battlefield 1 ist eins der besten Battlefield Spiele bisher und trotz des Vollpreises auf Origin (59,90€, 79,90€) definitiv eine Kaufempfehlung!
TIPP: auf MMOGA.de gibt es BF1 noch Günstiger! 😉

See ya on se Battlefield!