Marvel Avengers Infinity War Kinoreview

Das MCU (Marvel Cinematic Universe) ist mit 2018 zehn Jahre alt geworden und anlässlich des 10 Jährigen Jubiläums kommt nun der 19. Film aus dem MCU in die Kinos. Seit gestern läuft Avengers Infinity War in den Europäischen Kinos und ist mit seiner Länge von 2 Stunden 40 Minuten der absolute Showdown der nun 10 Jahre vorangetriebenen Story rund um Tony Stark (Iron Man), Steve Roggers (Captain America) und The Guardians of the Galaxy geführt von Peter Qill (Star Lord).

Ich habe mir den Film gestern im IMAX 3D OV (also in englischer Originaltonspur) angesehen, und HEILLIGE MUTTER GOTTES war das 1 GEILER FILM!
Vorweg: Ich versuche Anfangs Spoiler-frei zu schreiben, weiter unten gibt es mit einer Warnung versehen dann vielleicht Spoiler – also ACHTUNG!

Ich weiß nicht wo ich Anfangen soll…
Der FILM war nach Transformers 5 der zweite FILM der komplett in IMAX Immersiv 3D gedreht wurde, sprich im IMAX hat man das Ultimative Aktion-Erlebnis welches ich definitiv Bestätigen kann. Die 3D Effekte sind der Hammer, der SOUND ist nicht zu übertrieben und gibt im richtigen Moment ordentlich Gas! IMAX war ein absolut tolles Erlebnis bei diesem FILM!

Wenn man denkt das Marvel seine Filmformel bzw. Stil endlich entdeckt hat und damit bisher echt gut gefahren ist, so haben sich die Studio Manager wohl eines bei diesem Film gedacht: F*ck drauf! Wir machen es einfach komplett anders.
Diese Einstellung macht sich gleich zu Beginn des Films bemerkbar und das macht den FILM auch gleich so Besonders: Hier haben sich alle Produzenten und das Studio getraut, aus dem eintönigen Hollywoodstreifenprofil auszubrechen, und einfach etwas NEUES zu probieren – mit Erfolg würde ich meinen!

Der Film ist wohl der Düsterste MCU Film bisher und obwohl der Film viele emotionale Momente hat, so haben sie den MCU typischen Humor nicht vergessen und fügt sich gut in den Plot ein. Und auch hier wieder ein positiver Aspekt des Films, der Humor wird richtig platziert und auch nicht wie zB bei Thor 3 Ragnarok übertrieben. Der Humor ist auch kein Momentkiller sondern gibt der eher düsteren Stimmung wieder ein wenig Licht.

Eines vorweg: Man sollte sich alle bisherigen Filme in chronologischer Reihenfolge ansehen um die maximale experience zu Erfahren!
Wer das getan hat und ein FAN des MCUs ist wird diesen FILM einfach nur Feiern und Lieben! Es ist mit Abstand der BESTE FILM seit JAHREN generell und der BESTE FILM des MCUs! Der FILM beginnt bei 100% und endet mit 100.000.000% an epicness! Und ganz wichtig: Sitzenbleiben bis zur POST-Credit Szene!

Storytechnisch TOP, Bild&Ton TOP, Charakter TOP!

+++WARNUNG: Spoiler ALARM – KRITIK Marvel Avengers Infinity War+++

Nach Civil War gibt es die Avengers nicht mehr und in dem neuen Actionblockbuster sind nun 3 Jahre seit Civil War vergangen. Steve Roggers alias Captain America und seine Gefährten (Black Widow und Falcon) werden als Kriegsverbrecher geahndet und agieren im Untergrund und Verborgenen. Ant-Man und Hawkeye haben einen Deal ausgehandelt das Sie „frei“ kommen um bei Ihren Familien zu sein – einzige Bedingung: elektronische Fußfesseln.
Toni Stark alias Iron Man und Pepper Pots sind nun verlobt und die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft beschützt den kleinen Bürger in New York City.
Scarlett Witch und Vision haben Ihre Ortungschips deaktiviert und haben sich zurückgezogen um in ruhe Ihre Liebesbeziehung ausleben zu können.
Bucky Barns alias Winter Soldier und Black Panther befinden sich in Wakanda, wo auch sonst.
Dr. Steven Strange und Wong befinden sich im New York Tempel und beschützen dort den Time-Stone und den Tempel (Infinity Stein – Zeit – Grün).
Die Guardians of the Galaxy mit Peter Qill alias Star Lord, Gamora, Drax, Rocket und Groot sind in den weiten des Alls unterwegs und wollen ein seltsames Notsignal überprüfen.
Thor, Loki, Heimdall und Bruce Benner alias Hulk befinden sich auf Ihrem Fluchtraumschiff, zu sehen in Thor 3 – Ragnarok.

Tatsächlich nimmt sich der FILM keine anfängliche Minute, irgendetwas zu erklären – er setzt von Anfang an vor raus das man sämtliche (18 an der Zahl) MCU Filme gesehen hat. Die Handlung des Films beginnt ein paar Minuten nach dem Ende von Thor 3 – Ragnarok.
Thanos und seine Handlanger haben das Fluchtraumschiff fast zerstört und alle Asgardianer mit Ausnahme Loki, Thor, Heimdall und Bruce Banner wurden dabei vernichtet. In den nachfolgenden Minuten bekommt man einen eindruck, wie mächtig Thanos ist, den weder Thor noch Loki schaffen es Thanos auch nur zu berühren. Einzig HULK schaft es ein paar Treffer gegen Thanos zu landen jedoch dreht sich der Spieß schnell um und Thanos vermöbelt den Hulk bis zur Bewusstlosigkeit. Es scheint Thanos hätte diesen Kampf gewonnen – in letzter Not Beschwört Heimdall den Bifröst und schickt HULK auf die Erde zu Dr. Strange. Thanos hat bereits einen Infinity Stone (Orb) und Loki hat den zweiten bei sich. Zu guterletzt wird Heimdall und Loki getötet und Thanos erhält seinen zweiten Infinity Stone – den Tesseract. In dieser Eröffnungssequenz erfahren wir euch, das Thanos XANDAR vernichtet hat…

Doch was genau sind Thanos seine motive?
Er möchte alle 6 Infinity Steine haben, um mit nur einem Schnipser das Universum wieder ins Gleichgewicht zu bringen, denn er sieht das größte Problem an der Überbevölkerung bzw. Ressourcenknappheit und ist der Meinung, dass wenn er auf allen Welten immer die Hälfte aller Lebewesen nach dem Zufallsprinzip auslöscht, es keine Probleme mehr gibt.
Das Traurige daran ist eigentlich, das man hier Thanos eigentlich zustimmen kann, auch wenn es vll ein sehr radikaler weg ist, könnte es tatsächlich funktionieren.

Im laufe der Geschichte bilden sich diverse Avengers-Gruppen, immer auf unterschiedlichen Orten.
Wir haben zB. Dr. Strange, Spiderman, Iron Man, Peter Quill, Drax und Mantis auf Titan.
Thor und Rocket hingegen sind auf Nidavellir, einem sterbenden Stern und die geheime Schmiede der Zwerge von Asgard.
Der Rest befindet sich auf Wakanda und bereiten sich auf die Ankunft von Thanos untertanen und dessen Armeen vor.

Um Fair zu sein: Der FILM ist nicht perfekt. Er hat einige kurze schwächen, doch die Tatsache das Sie hier einen Mittelweg gefunden haben sodass der Film funktioniert, macht die schwächen des Films wieder zu nichte.
Zusammengefasst ist der Plot des Films eigentlich das beste: Alle Avengers kämpfen an anderen Fronten, NUR um Thanos aufzuhalten. Es sterben einige. All das und pure Action nur damit Thanos sich am ende doch alle 6 Infinty Steine einverleibt und tatsächlich SCHNIPST! Happy End für Thanos, kein Happy And für unsere Helden, die Menscheit bzw. aller Lebewesen. -> Und genau das macht den Film soooo gut! Vor allem da Thanos einfach der wohl geilste Anti-Held ist, den es gibt.

Ich musste mir den FILM zwei mal ansehen, da man beim ersten mal bei 2/3 des Films wsl Geistig aussetzt. Der Film legt ein enormes Tempo vor und zeigt so viele Orte un Charakter sowie Story, das es teilweise schon fast zuviel ist.

Rückblickend war es der beste Marvel Film bisher, doch wirklich beurteilen kann man das erst nach AVENGERS 4 welcher im April 2019 in die Kinos kommt.
Ich kann den Film wärmstens empfehlen.