THOR 3 – Tag der Entscheidung Kinoreview

Ich habe mit einem Freund mal was neues Ausprobiert. Wir waren in einem dieser neuen 4DX Kinos, welche neben Surround Sound und 3D weitere Effekte wie Blitze, Wasser, Gerüche, Vibrationen, Bewegende Sitze und Rauch mit sich bringen.

Im Zuge dieses 4DX Kinos haben wir uns THOR 3 – Tag der Entscheidung bzw. Ragnarok angesehen. Bevor ich jedoch zum Review komme, möchte ich kurz etwas zu dem 4DX sagen.

Das 4DX Erlebnis war kein billiger Spaß, pro Person haben wir 18,50€ hingelegt. Leider muss ich an dieser Stelle sagen es war das erste und vermutlich auch das letzte mal das mich dieses 4DX Erlebnis gesehen hat, was nicht heißt das es Grotten schlecht war.
Effekte wie Nebel, Blitze, Vibrationen, Wasser und Wind waren sehr unterhaltsam und haben dem Film eine zusätzliche Note verpasst. Das nervigste daran war leider jedoch die Sitzbewegung, welche so ruckartig war, dass es einem fast die 3D Brille vom Kopf geworfen hat und man ständig fast vom Sitz gefallen wäre.
Es hat einfach richtig genervt – eine etwas weniger rucklige Bewegung bzw. eine smoothere Bewegung hätte hier das ganze vielleicht besser gemacht.
Gerüche habe ich kaum wahrgenommen, alles in allem werde ich wohl wieder zum IMAX 3D zurück kehren! Aber Ausprobieren kann man es, wichtig dabei ist nur, vorher aufs Klo zu gehen, den während der Vorstellung im 4DX Kino ist das Aufstehen nicht gestattet bzw. auch fast nicht möglich.

Sei’s drum, nun gehts zum Review von THOR 3! 😉

+++WARNUNG: Mögliche Spoiler+++

Vorweg sei gesagt, es ist ein typischer MARVEL MCU Film, dementsprechend ein sehr guter unterhaltsamer Blockbuster und in diesem Falle devinitiv der Lustigste Marvelfilm bisher. Selten so gelacht.

Leider bringt mich jedoch dieser „Humor“ zum eigentlichen Kritikpunkt des Films. Die Ernsthaftigkeit geht dabei unter. Selbst bei Emotionalen Momenten wird das eigentliche Drama mit Humor überspielt, sodass jegliches trauriges oder düsteres Ereignis zu einem Gespött wird. Das Problem dabei ist das es so den ganze Film geht. Somit fehlt dem Film an tiefe, welche mutwillig mit überspitztem Humor überspielt wird. Dieser Umstand macht mich ein wenig Traurig, da etwas mehr Ernsthaftigkeit dem Film sicher nicht geschadet hätte.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Einführung des „neuen“ Bösewichts. Die Todesgöttin Hela wird aus dem nichts eingeführt und dann mit einer lächerlichen und zusammenhangslosen Erklärung dargestellt. Sie ist plötzlich die Schwester von THOR. Nja, hätte man sicher auch spektakulärer und glaubhafter gestalten können.

Ansonsten war der Film solide. Coole Aktion, coole Story, viel Humor und coole alte sowie neue Charaktäre. Ein würdiger weiterer Teil im Marvel Cinematic Universe. Wird schon spannend, wenn bald The Avengers Infinity War die Kinoleinwand zerlegt.

Der Film ist jedoch alle mal Sehenswert und vor allem Lustig. Ich empfehle hier dennoch IMAX 3D oder iSense.

Als nächstes kommt nun die Konkurrenz zum Zug: „DCs Justice League“.
Hier werde ich auch ein Review machen! See ya 😉