WORLD

NEUE WELT

Während ein Großteil der Bevölkerung immer noch unter der „Plandemie“ leidet, so sind immer mehr von den teils sinnlosen oder überzogenen Maßnahmen genervt. Und obwohl es sogar in mehreren Großstädten wie Krakau, Amsterdam/Rotterdam oder Koppenhagen sowie in weiteren Ländern wie Spanien oder Italien es zu massiven Ausschreitungen, gar schon fast Bürgerkriegsähnlichen zuständen kommt, bekommen die meisten Menschen unter der „Angst & Panik“ des Coronavirus eigentlich nicht mit, was um Sie herum tatsächlich passiert und was schon bald auf uns zukommen wird.

Die Politiker und Regierungen haben es geschafft im Zuge des Coronavirus für Angst & Panik zu sorgen, und gleichzeitig damit die endgültige Spaltung der Bevölkerung bei zuführen, die Wirtschaft absolut an die Wand zu fahren, ihre eigenen Machenschaften und Ideen zu tarnen oder vertuschen und ein etwas totalitäreres, nicht wirklich demokratisches System zu aktivieren – und das vermeintlich alles um uns armen Bürger zu schützen und die Gesundheit und Sicherheit zu wahren.

Gleichzeitig, ein paar Ebenen höher hat die FED (Federal Reserve Bank, USA) und die EZB (Europäische Zentral Bank) einfach beschlossen, „Wir drucken jetzt Doller/Euro bis zum Umfallen, weils eh scho wurscht is'“!
Es werden die absurdesten Ideen und News rausgehauen und vieles von den angeblichen „Verschwörungstheoretikern“ angepriesenen wird oder wurde bereits Wahr.
Um hier nur ein paar der dinge zu erwähnen: Social Credit System, Elektronischer Gesundheitspass, und natürlich der DIGITALE EURO!

Wir standen vielleicht tatsächlich kurz vor der Aktivierung des „Great Resets“ – die Gleichschaltung der Welt, doch spätestens mit dem seit Ende 2020 herrschenden MEGA CHAOS hat sich wohl diese Idee von Klaus Schwab (WEF) in Luft aufgelöst.
Auch Putin hat letztens in einem Interview tatsächlich diese Thematik (NWO – Neue Welt Ordnung) angesprochen und für nichtig erklärt.

Und dann doch – tatsächlich gibt es im Internet, vor allem Millenials, die ein bisschen weiter über den Tellerrand schauen als das „Pandemie“-Geschehen. So attackierten am 28.01.2021 diverseste User aus aller Welt die Wall Street und dessen Hedge Fonds.
„Wir haben die Schnauze voll von dem System“ – scheint die Botschaft zu lauten. Ich feiere es und hoffe das es hier noch richtig Krachen wird.

Die WELT wacht auf. Wer immer noch glaubt unsere gewählten Regierungen und Politiker haben das wohl des Volkes auf Ihrer Agender, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.
Wer immer noch glaub, die EU oder Europa könnte die bevorstehende WELTWEITE Wirtschaftskrise und Finanzkrise aufhalten oder uns davor beschützen/retten, der hat noch nicht verstanden das wir uns gerade im ENDSPIEL befinden. Der Kollaps unserer Gesellschaft so wie wir sie kennen steht kurz bevor.

Doch bevor es soweit ist wird erstmal „ruhe“ einkehren. Die Ruhe vor dem Sturm – das wird sich äußern in dem Lockdowns und diverse Maßnahmen aufgehoben werden, und das frisch gedruckte Geld in das System verteilt wird.

Phase 1 wird der Aufschwung – Das viele frische Geld und die Möglichkeit wieder Einkaufen zu können oder gar zu Verreisen wird zur einer Deflation führen. Unser Geld wird mehr Wert, Produkte und Dienstleistungen werden günstiger.
Für Knapp 18 Monate floriert das Geld & die Wirtschaft. 2021/2022.

Phase 2 Konsolidierung – Gewisse Produkte oder Dienstleistungen können nicht mehr geleifert oder erbracht werden. Lieferengpässe, noch höhere Nachfrage und noch weniger Angebot. Es fängt an zu kippen.
Unterdessen führt der Staat sinnlose neue Steuern und Abgaben ein, denn jemand muss die Fehlentscheidungen der Coronapolitik tragen – da bietet sich das dumme gemeine Volk super an. Pleitewellen & Insolvenzen zieren vermutlich diese Jahre 2022/2023.

Phase 3 Kollaps – Die Inflation setzt ein. Und zwar so extrem, das wir normalen Sterblichen es sehr schnell sehr Hart merken werden. Es ist viel zu viel Geld im umlauf – aber der Geldfluss ist nach wie vor sehr gering.
Bald wird das Brot oder die Milch 50% oder sogar 100% mehr kosten. Statt 1,50€ plötzlich 3€ und im schlimmsten Fall sogar 15€.
Das ende des EUROs! Vielleicht sogar des Dollers. 2024/2025.

2025/2026 ist die Einführung des Digitalen Euros geplant, so die EZB.
Vermutlich eine auf Crypto basierende Währung, die aber nicht mit Bitcoin oder so vergleichbar ist. Das wird wahrscheinlich dann passieren, wenn das Land vor dem total Ausfall steht. Ich hoffe das es nicht passiert und wir Menschen vorher „erwachen“ und unsere Zukunft, vielleicht sogar doch ein Dezentrales Geldsystem ala Bitcoin, selbst gestalten und verbessern können. Aber dazu bedarf es leider zuvor, so zeigt es die Geschichte, viel Leid und Krawall.

Das Ende eines Systems?

Vermutlich wird dies mein letzter Beitrag zur Weltweiten Corona Krise, Pandemie, Epidemie und/oder Weltwirtschaftskrise. Zu einem, weil bereits alles gesagt wurde, zum anderen, weil uns nach meiner Einschätzung nach weit schlimmeres blühen könnte als dieses nervige Virus SARS-CoV-2.

Doch fangen wir von vorne an. Wir springen zurück in den MÄRZ 2020 und beleuchten die Situation ganz sachlich und objektiv.
Ein uns unbekanntes neuartiges Coronavirus befällt Menschen, so auch in Österreich. Mit Blick nach Italien und der dort vorherrschenden Knappheit an Krankenbetten, Behandlungsmethoden und Bestattungsunternehmen überfällt das Coronavirus den Norden Italiens. Wir sehen Katastrophale Bilder des Ausmaßes der Pandemie.
Als logische Reaktion, da kann man unseren Politkern damals keinen Vorwurf machen, musste schnell über entsprechende Maßnahmen entschieden werden. So entschied sich unsere Bundesregierung für einen raschen „Lockdown“ für knapp 2 Monaten. Das Land wurde abgeriegelt. Kurzarbeit, Homeoffice und Ausgangsbeschränkungen waren die Merkmale.
Ich hätte damals vermutlich genau so gehandelt, wir wussten schließlich nicht was da auf uns zukommt.
Lieber Vorsicht als Nachsicht.
Doch Heute, fast 4 Monate später, mit vielen neuen Erkenntnissen stellen wir die Verhältnismäßigkeit der gesetzten Maßnahmen immer mehr in Frage. Was meine ich konkret?

  • Es gibt keine Nachweise darüber, dass der Lockdown tatsächlich eine Besserung der Infektionskurve nach sich zog, da der Lockdown passierte, als die Zahlen/Statistiken bereits am abflachen waren.

  • Es gibt politische Protokolle, in welchen das Experten Team der Regierung von einem Lockdown abgeraten hatten – die Begründung lag darin das die Zahlen bereits Rückläufig waren.

  • Die Maskenpflicht bzw. die Mund-Nasen-Schutz Regelung. (MNS)
    Es gibt Studien die belegen das der MNS helfen kann die Verbreitung des Virus einzudämmen. Es gibt aber genauso Studien das Belegen das der MNS keinerlei Effekt auf das Infektionsgeschehen habe. Bis heute gibt es keine faktisch Belege für/gegen den MNS.

  • Was wir über den MNS wissen – er schützt einen NICHT vor Viren und somit auch nicht vor SARS-CoV-2. Es ist ebenso wenig überliefert das der MNS andere vor einer Infektion schützen kann.
    Diese Information findet man übrigens bereits auf jeder handelsüblichen Maske.

  • Es werden immer mehr Medizinische Stimmen laut das der Lockdown und der MNS keinerlei Effekt auf das Infektionsgeschehen hatte und nach wie vor hat.

  • Die PCR Tests und Ihre Aussagekraft.
    PCR-Tests wurden für das Labor entwickelt, mit denen man vereinfach ausgedrückt diverse RNA-Stränge & Nukleinsäuren vermehren und beobachten/finden kann.
    Lt. RKI und diversen anderen Fakultäten hat ein PCR Test keine Aussagekraft über eine Infektion oder wie Ansteckend eine positiv getestete Person ist. Es kann nur kleine Fragmente des Virus nachweisen. 2-3 PCR-Tests + Anamnese + Symptome könnten hier eher ein Infektionsgeschehen nachweisen.

  • PCR-Tests Positiv/Negativ?
    Es gibt vermehrt Berichte aus der ganzen Welt das die PCR-Tests des RKIs falsche Ergebnisse liefern. Zuletzt hat die New York Times darauf aufmerksam gemacht, dass lt. Neuester Studie in den USA nur 6-9% aller bisher positiv getesteten Personen auch tatsächlich „Infiziert“ waren.
    Auch Italien und Spanien Berichten hier ähnliches, hier bei ca. 12%.
    Es häufen sich außerdem die Berichte, das der Tests immer mehr „Falsch Positive“ oder sogar „Falsch Negative“ Ergebnisse liefert. Sind die Tests dann nicht völlig Sinnlos?
    Kann man auch Würfeln – wäre billiger.

  • Die Labor Pandemie = Die 2.Welle?
    In fast jedem Land wurden über den Sommer die Testkapazitäten um ein Vielfaches erhöht. Auch in Österreich. Die PCR-Tests haben eine Fehler Quote von bis zu max. 1,4% lt. RKI.
    Wir testen nun Wahl- und Ziellos einfach alles und jeden. Egal ob mit Symptomen oder ohne.
    Und trotz steigender Infektionszahl/positiven Tests verhält sich die Statistik nun anders als noch im März. Die Hospitalisierungen sind sehr niedrig, viele haben kaum bis keine Symptome und tote gibt es kaum neue. (Vielleicht 2-3 in den letzten 4 Monaten).
    Haben wir uns mit zu umfangreichen Testen eine 2.Welle selbst erschaffen?

  • Studien der Oxford University und aus Schweden…
    …belegen das SARS-CoV-2 im Nachhinein doch nicht das „ultimative“ Killer Virus ist.
    Anhand der Daten, Fakten und Zahlen liegt CORONA fast gleichauf mit der bösen INFLUENZA (Grippe). Vergleichbar mit einer „schweren Grippe“.

  • Auch die Toten verursachen einigen Kopfzerbrechen. MIT oder AN?
    Jeder toter der zu beklagen ist, ist furchtbar. Ganz egal ob Corona, andere Viren oder Krankheiten. Doch im Fall einer Pandemie spielen lt. Definition die Sterbezahlen eine signifikante Rolle. Doch wie viele sind tatsächlich an COVID19 gestorben?
    Diese Frage kann bis heute kein Beantworten. Es wird nicht differenziert wer gestorben ist und Corona positiv war und wer tatsächlich an COVID19 verstorben ist. Auch wurde kaum obduziert und Nachforschungen angestellt.
    In Frankreich oder auch Deutschland (Hamburg) gibt es Behauptungen, dass kein einzige AN Covid19 gestorben ist. Höchstens MIT. Ob wir das jemals erfahren werden?

  • Schmierinfektion? Tröpfcheninfektion? Oder Aerosole? Was nun?
    Es weiß eigentlich keiner. Es gibt Studien, aber irgendwie habe ich das Gefühl das wir in den nun mehr als 8 Monaten eigentlich nichts wissen.

  • Unabhängig davon ob Corona existiert oder wie schlimm es tatsächlich ist ergibt vieles einfach keinen Sinn. Gleichzeitig leistet dieses Virus super Dienste für politische Inszenierungen.
    Mit heutigen stand Weiß zumindest ich, das fast alle Maßnahmen unverhältnismäßig waren und auch noch sind. Gleichzeitig wird aber politisch vehement auf dem Hype&Scare-Train „COVID19“ mitgefahren. Da stellt man sich schon die Frage ob da nicht mehr dahintersteckt als „nur“ ein VIRUS?! => Stichwort: Weltwirtschaftskrise

All das und vieles mehr führt mich unweigerlich zu der Frage, ist das alles noch verhältnismäßig?
Oder ist hier mehr im Busch als wir gesagt bekommen und zu sehen bekommen?

Ist es wirklich der Wunsch der Bevölkerung Ihre Freiheit für Sicherheit & Gesundheit zu opfern? Und wenn JA, für wie lange? Nicht das es am Ende kein Zurück mehr gibt.

Versteht mich nicht falsch. Ich bin nicht egoistisch und KEIN Corona Leugner. Ich möchte ja auch die Risikogruppen und älteren Menschen schützen. Aber ich frage mich halt wie lange wir das auf diese Art fortführen können/möchten.
Freiheit ist gerade in Österreich eines unseres höchsten Gutes. Eine gewisse Zeit sich einzuschränken wie MNS oder Ausgangsbeschränkungen sind verkraftbar. Aber ich sehe hier einfach kein Ende mehr. Und der Impfstoff kann und wird nicht die schnelle Lösung sein die uns versprochen wird.

Wann kommt der Punkt wo auch DU umdenkst und dir deine Freiheit zurückwünschst? In 2 Monaten? Oder 2 Jahren? Hoffentlich ist es dann nicht zu spät dafür.
Solche Krisenzeiten haben bewiesen das Sie oft auch sehr schlimme Dinge mit sich bringen können. Nicht das wir in 2 oder 3 Jahre drauf kommen das wir, so blöd wie wir waren, 2020 unsere Freiheit für Sicherheit & Gesundheit quasi verschenkt haben, wir eine Regierung haben die uns auf Schritt und Tritt überwacht und uns vorgibt was wir zu tun & zu lassen haben und ehe man sich versieht sich plötzlich in einer Totalitären und Faschistischen Welt?! wiederfindet.

Ein Killervirus sollte doch „Killen“ oder?
Fordern wir vernünftigen Schutz und Vernünftige Maßnahmen. Weder der Lockdown noch der MNS kann uns vor diesem Virus „schützen“. Es verzögert die Problematik und gleichzeitig bringt es, im Corona fall, sogar mehr Probleme als das Virus bis jetzt angerichtet hat. Und da rede ich noch nicht mal von der Wirtschaft welche sowieso schon VOR dem Corona Wahnsinn im Eck war.

Es muss doch einfach einen Mittelweg in der Coronakrise geben der den Jungen Österreichern/Innen das Feiern auf Festivals & Clubs ermöglicht und wir gleichzeitig Risikopatienten und alte Menschen schützen können. (Ist jetzt ein Beispiel.)

Ich hoffe ich liege falsch. Aber bis jetzt trifft mein Satz von der damaligen Nationalratswahl immer noch zu…

Ztitat 2018: „Und wehe irgendwer der gestern FPÖVP gewählt hat, jammert über das was uns in den kommenden Monaten/Jahren blüht. >=( „

Danke und tschüss!

Das Problem mit dem Virus

Mehr als 2 Monate ist es nun her das Covid19 bzw. SARS-CoV-2 auch Österreich getroffen hat. Doch um so länger diese Epidemie oder auch Pandemie andauert, um so mehr widersprüchliche Angaben aus seriösen Quellen kommen zum Vorschein.
So decken sich oft die Politischen- bzw. Regierungsaussagen & Entscheidungen NICHT mit den Wissenschaftlichen Daten & Fakten.

Das Problem was man als denkender Staatsbürger nun hat: Wem oder Was kann man nun eigentlich noch glauben?!

Ich finde es traurig, dass die Mehrheit der Österreicher, gerade auf Social Media, jeden denunziert der nur ein bisschen Kritisch hinterfragt oder eine eigene, gegen den Mainstream gerichtete, Meinung hat.
Ich rede hier nicht von jenen, die behaupten 5G oder Chemtrails sei schuld oder den „Bill Gates ist das BÖSE“-Verschwörungstheoretikern.
Ich rede von den normalen Österreichischen Bürgern, welche aktuell Angst und Sorge ertragen müssen und sich Gedanken machen.

Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker, Verrückter – So werden Menschen, die nicht 100% alles glauben was sie sehen und zu hören bekommen, mundtot gemacht. Es braucht hier keine Diskussion oder Argumentation – mit oben genannten Wörtern wird jeder in ein solches Lager gesteckt.
Wann ist mein so geliebtes, immer am hinterfragendes Österreich zu einem scheinbar Faschistischen Land geworden?

Auch ICH bin so ein „Aluhutträger“, denn ich habe durch Selbstrecherche eine eigene Sicht auf das aktuelle Geschehen, welches sich von den Mainstream Medien und auch der Regierung in manchen Punkten stark unterscheidet.

Wir Blicken kurz nach Deutschland, dort wurde nun die „Heinsberg-Studie“ von Prof. Hendrick Streek und seinem Team veröffentlicht.
Zur Info: Die Studie untersucht die Infektionsrate bzw. Infektionssterblichkeit in der Gemeinde „Heinsberg“ – welche ein Hotspot des Coronaviruses in Deutschland war.

Eines dieser Ergebnisse: Die Infektionssterblichkeit liegt bei ca. 0,24% bis höchstens 0,37%. Damit wäre bewiesen, das es sich hier tatsächlich eher vergleichsweise um eine schwere Influenza handelt, als wie um ein tödliches Killervirus.

Ich verstehe nicht, warum in Österreich so ein MEGA Geheimnis aus den offiziellen Corona Daten, Fakten und Zahlen gemacht wird.
Wir haben in Österreich kein RKI oder ähnliches, welche uns mit Daten & Informationen öffentlich versorgt.
Dies bestätigt auch ORF Moderator der ZIB – …“es sei unglaublich schwer an korrekte Daten zu kommen.“

Und dann gibt es da noch dieses Problem mit der sogenannten Reproduktionsrate. Also jene Statistik die aufzeigen soll, wer wie viele andere Ansteckt in Verbindung der PCR-Testungten.
Diese Zahl wird oft herangezogen, um Maßnahmen zu Rechtfertigen.

Das Problem allerdings liegt an der resultierenden Zahl durch die Testungen.
Es ist Logisch, dass wenn mehr Getestet wird auch die Positiven Fälle mehr werden. Somit steigt auch die R-Zahl. Oder aber man Testet so viel, dass bei MEHR Testungen im Verhältnis weniger Positive herauskommen, als bei geringeren Testungen.
Als Beispiel: Zuerst Testet man 1000 Personen – davon sind 500 Personen Positiv Infiziert.
Danach Testet man plötzlich 100.000 Personen – davon sind aber plötzlich nur 5000 Positiv Infiziert.
Nun würde die Reproduktionsrate enorm sinken. Doch schlimmer ist der umgekehrte weg. Dann würde die Reproduktiuonsrate enorm steigen.
Somit, so sehe ich das, ist diese R-Zahl alleine eher un-aussagekräftig da Sie je nach Maßnahmen stark variieren kann.
Man müsste alle 8 Mio Österreicher testen um eine korrekte Reproduktionszahl erhalten zu können.

Und dann sind noch die, meiner Meinung nach, unverhältnismäßigen Maßnahmen der Regierung. Nicht alle, aber viele!

  • Absage von div. Großveranstaltungen, Festivals, CLUBS & Diskotheken
    SINNVOLL – Und dürften auch Wirkung gezeigt haben.
  • Vermehrt auf HYGIENE Maßnahmen setzen
    SINNVOLL – Und dürften auch Wirkung gezeigt haben.
  • Der LOCKDOWN/SHUTDOWN
    SCHWACHSINN – Dieser wird im Nachgang mehr Probleme und Tote verursachen.
  • Die Maskenpflicht im öffentlichen Raum
    SCHWACHSINN – Bringt bei gesunden Personen nichts.
  • Schließung der Schulen & Unis
    Teilweise berechtigt – Zumindest bei UNIVERSITÄTEN.

Aktuell wirkt alles eher so, als ob eigentlich immer noch keiner eine Ahnung hat, was tatsächlich Sache ist.
Und bereits viele anerkannte Professoren aus aller Welt vermelden, das es sich nicht wie angenommen um ein absolut todbringendes VIRUS handelt.
Es ist gefährlich in Alters- & Pflegeheimen, bei Personen über 75 Jahren und/oder Personen mit Vorerkrankungen.

Früher oder Später wird die Stimmung kippen. Mal schauen wie unser „Basti“-Bub dann reagiert.

Das Coronavirus Märchen 2020

Vielleicht werden wir in ein bis zwei Jahren zurückblicken, und erkennen, dass die ganze Panik und Angst völlig umsonst waren. ODER aber wir stecken in ernsthaften Schwierigkeiten.

Seit Dezember 2019 verfolgt uns der neue, aus Wuhan-China stammende, Coronavirus mit der Bezeichnung SARS-CoV-2 welcher die Krankheit Covid19 mitbringt.
Aktuell, April 2020, ist der Virus auf dem gesamten Globus und somit in fast jedem Land der Welt angekommen. Zusätzlich erzeugen Medien und Regierungen, egal ob unbewusst oder bewusst, Angst und Panik vor dem schrecklichen, extrem Ansteckenden, unaufhaltsamen und tödlichen Coronavirus SARS-CoV-2.
Die folgen in den meisten Ländern ist eine Gesellschaftliche und Wirtschaftliche Vollbremsung. Von der Epidemie zur Pandemie.
Quarantäne, Ausgangsbeschränkungen, Schließungen von Schulen & Unis, Absagen von Veranstaltungen jeglicher Art, Mund- & Nasenschutz (Masken) Pflicht, Schließung sämtlicher nicht notwendiger Geschäfte und Stilllegung des Tourismus (Gastro, Hotels..) sowie Reiseverbote/Reisebeschränkungen.
Und das meiste davon um Alte- und/oder Vorerkrankte Personen (Risikogruppe) zu schützen.

In Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich oder den USA nimmt das Ausmaß des Virus, anhand der täglich durch die Medien geisternden Bildern und News, erschreckende Dimensionen an.
Kollaps des Gesundheitssystems, kaum gewappnet, kein Schutz für Ärzte & Krankenschwestern sowie Pflegepersonal, zu wenige Spitalsbetten und Beatmungsgeräte. Die Konsequenz: Viele 1000 tote.

Wir werden täglich durchgehend mit den Zahlen der Infizierten und Toten weltweit konfrontiert. Jeden Tag melden sich verschiedenste Wissenschaftler und Forscher mit den unterschiedlichsten Meinungen. Und dann haben wir noch die WHO und deren Anhänger, welche zusätzlich, vielleicht auch unnötig, Öl in das Feuer gießen und für noch mehr Angst & Panik sorgen.

Doch wie viel Wahrheit steckt in all dem was gerade gesagt, erzählt und publiziert wird?
Ist hier Vorsicht besser als Nachsicht? Ist es gerechtfertigt die Wirtschaft & Freiheit aufgrund von Gesundheit und dieser Pandemie einzuschränken? Was sagen uns die Offiziellen zahlen?

Fakt ist, es gibt keine „richtigen“ Zahlen und „korrekte“ Berechnungen. Egal ob man den Zahlen der John Hopkins University oder der WHO folgt, all diese Zahlen sind an gewisse Parameter ausgerichtet, und somit nicht korrekt. Selbige gilt auch für unabhängige Experten und/oder Verschwörungstheoretiker.
Es gibt nun mal einfach keine 100% stimmenden Statistiken und ich erkläre euch wieso das so ist.

Die WHO hat weltweit gewisse „regeln“ für den Umgang mit der Covid19 Krankheit vorgegeben, welche es schwierig machen, korrekte Daten & Zahlen zu erfassen.
So zum Beispiel werden in den meisten Ländern nur jene getestet, welche aktiv Symptome zeigen, gleichzeitig ist die Dunkelziffer absolut unbekannt. Oder aber das keine Unterscheidung durchgeführt wird wer AN Covid19 und wer MIT Covid19 gestorben ist – und lt. WHO wird auch abgeraten nachträglich Obduktionen zur Feststellung der Todesursache durchzuführen – Warum auch immer.
Auch gibt es Hinweise darauf, dass viele Tests „falsch positiv“-Ergebnisse liefern wobei dies noch nicht offiziell bestätigt wurde.

Durch diese „Regeln“ entstehen viele weitere Fragen.
Wenn die „Dunkelziffer“ der Infizierten viel höher ist als angegeben, aber die Gestorbenen gleich oder weniger sind (An/Mit Covid19) – bedeutet das nicht im Umkehrschluss das dieses Virus weit weniger Gefährlich ist, als vielleicht vermutet oder geschätzt?
Wieso wird nicht unterschieden zwischen „Covid19-Infiziert“ und „Covid19-Infiziert mit Symptomen“? – Würde dies nicht ein viel klareres Bild geben?
Wieso wird nicht unterschieden zwischen AN und MIT Covid19 verstorben? – Würde man daran nicht erkennen wie tödlich das Virus tatsächlich ist?

Es gibt viele Zahlen und viele Meinungen zu diesem ganzen Thema, und so schrecklich auch jeder Tote ist, so sollte sich jeder mal mit diesen Daten & Fakten beschäftigen und selbst recherchieren und eine Meinung bilden.

So gibt es von diversen unabhängigen Virologen und Epidemiologen zahlen, welche natürlich auch nur auf Schätzungen basieren, die festhalten das 47% der Covid19 Tests „falsch positiv“ sind und nur 12% der bisher tatsächlich verstorbenen AN Covid19 verstorben sind.

Egal wie man es dreht und wendet, die Zahlen kommen alle nicht zusammen, und solange wir nicht anfangen alternative Untersuchungen zu starten, wird sich an diesen „falsch“-Zahlen auch nichts ändern.
Obduktionen, genauer Testen oder ggf. die Tests hinterfragen, zufällige Tests in der Bevölkerung für die Dunkelzahl, etc.

Ist nun Vorsicht besser als Nachsicht?
Ein weiteres Problem zumindest aus Deutschland und Österreich ist, dass wir ständig auf Italien schauen und wir dann sagen „Ohh, das ist so schrecklich, das darf uns nicht passieren – Shutdown!“
Aber ich bin der Meinung das wir uns nicht mit Italien vergleichen können und auch nicht sollten.

Fakt ist, das Gesundheit System in Italien ist eine Katastrophe und wurde, wie in so vielen Europäischen Ländern, zu Tode gespart. Gleichzeitig hat Italien einer der ältesten Bevölkerungen der Welt (Viele Personen sind über 65+) – zusätzlich mit vielen Vorerkrankten Menschen und absolut schlechter Luft ergibt das ein sehr „explosives“ Gemisch. Hier hätte eine starke Grippewelle theoretisch zu derselben Problematik führen können.

Dennoch, gerade am Anfang der Pandemie, würde ich sagen – JA, besser Vorsicht als Nachsicht.
Doch sind die von der Regierung gesetzten Maßnahmen in Österreich WIRKLICH gerechtfertigt?

Es fühlt sich so an, als ob unsere Regierung, mit blick auf Italien, keinen kühlen Kopf bewahren konnte.
Und so gut und toll diverse Maßnahmen auch sein mögen, nichts davon hat Hand und Fuß. Nichts davon basiert auf tatsächlichen Zahlen oder Fakten. Es war ein Panikschuss. Es wurde auch nicht langfristig gedacht.
Es gibt eine Sache bei diesem Virus, welche tatsächlich bewiesen und bekannt ist. Es ist besonders gefährlich für die „Risikogruppe“ – also Alte (60+) und/oder Personen mit ein oder mehreren Vorerkrankungen, gleichzeitig zeigen lt. eine Studie 90% aller unter 40 jährigen keine bis nur milde Symptome der Krankheit.

Hätte man nicht, statt alles zuzusperren, die Risikogruppen besonders schützen und isolieren können anstatt der Wirtschaft und die Freiheit auf ein Minimum zu reduzieren, für alle wohlgemerkt?
Wäre es nicht zweckmäßig, gerade eben Junge Menschen keine ausgangs Beschränkung aufzuerlegen um ggf. schneller eine Ausbreitung und somit eine Herdenimmunität zu erreichen mit nur keinen oder milden Verlauf?
Und besteht nicht jetzt die Gefahr, wenn Österreich sich langsam wieder „hochfährt“, dass wir eine nächste Welle im Oktober/November bekommen? Was dann? Wieder Vollbremsung? Das wird die Wirtschaft vermutlich nicht verkraften – aber ich bin da ja kein Experte, who knows.
RIP Einzel- und Kleinunternehmen.

Nun sind die Maßnahmen gerechtfertigt?
(Achtung, meine Meinung)
Definitiv NEIN! Dafür ist die zahlen und fakten lange zu ungenau und auch nicht so bedrohlich wie es manche prophezeien. Ich finde wir hätten hier keine Vollbremsung machen müssen. Stattdessen gezielt diverse Personengruppen (Risikogruppen) isolieren und schützen, und bei Positiv-Testungen eine Rückverfolgung (like Süd Korea) der Kontakte und anschließender Quarantäne.
Eventuell gezielte Kampagnen zu Hygiene und Personen Beschränkungen in Geschäften und Lokale.
Auch der Mundschutz ist völlig überzogen und ist auch nur gefühlt eine „Panik“ Reaktion der Regierung damit Sie sagen können „Seht her, wir machen was“.

Fakt am Rande:
Was sehr interessant ist, dass die Grippe-Infizierten extrem rückläufig sind und die Covid19 Infizierten um fast dieselbe Anzahl steigt. Haben wir hier die Influenza in der Statistik einfach mit Covid19 ausgetauscht? (AN/MIT Covid19?)
Außerdem lässt sich kein PEAK einer „neue“ Pandemie erkennen. Ich empfehle euch dazu diese Seite.
https://www.euromomo.eu/index.html

Fazit:

Macht euch euer eigenes Bild und hört auf alles zu glauben was die Medien & Regierungen euch sagen.
Sucht nach unabhängigen Quellen und Wissenschaftlern und vergleicht Zahlen & Fakten. Wacht auf.

Doch wie viel Wahrheit steckt in all dem was gerade gesagt, erzählt und publiziert wird? – Höchstens 50%!
Ist Vorsicht besser als Nachsicht? – JA!
Sind die aktuellen Maßnahmen in Ö gerechtfertigt? – TEILWEISE, eher NEIN! Es gibt dafür keine sinnvolle faktische Grundlage.
Ist die Strategie (Einschränkung Freiheit & Wirtschaft) in Ö gerechtfertigt? – NEIN! Es gibt dafür keine sinnvolle faktische Grundlage.
Was sagen uns die Offiziellen zahlen? – Es gibt keine offiziellen & richtigen Zahlen.

Und wie geht es weiter?
Es gibt eigentlich, egal was Zahlen und Fakten sagen, nur 3 mögliche Szenarien.

  1. Es wird kurzfristig alles gut, bis spätestens im Winter 2020 die nächste Welle kommt. Selbiges Spiel wie aktuell nochmal. – Ggf. Immer wieder bis ein Medikament/eine Impfung da ist oder Herdenimmunität erreicht wird.

  2. Das Virus ist schlimmer als bisher angenommen, und wir stehen vor eine wirkliche Katastrophe.
    Zusammenbruch des Gesundheitssystems, der Wirtschaft und eventuell der Gesellschaft.

  3. Es läuft wie bei der Influenza. Wir werden, selbst bei einem erneuten Anstieg im Herbst/Winter 2020, es einfach ignorieren oder nur bedingt wahrnehmen. Würde bedeuten das es tatsächlich nicht schlimm oder nur so schlimm wie eine starke Grippe/Grippewelle ist.

Ich persönlich glaube das es Nummer 3 wird bzw. hoffe es für mich und meinen (noch) gesunden Menschenverstand.

Macht euch selbst ein Bild. Ich kann nur sagen, das hier gewaltig etwas nicht stimmt, will aber hier weder der WHO noch sonst jemanden was vorwerfen, ich glaube es ist einfach nur ein absoluter Realitätsverlust durch unnötige Panik & Angst entstanden. Das alles hat eine Kettenreaktion ausgelöst.
Spannenden wie es in Schweden weitergeht. Die haben etwas anderes probiert. Sollte das klappen, ist der Virus vielleicht doch nicht so schlimm wie wir glauben! Wir werden sehen.

Bis dahin:
Brav Zuhause bleiben, Hygienisch bleiben, und Gesund bleiben.
Es kommt, auf die eine oder andere Weise, ein „danach“!

Die menschen gemachte Covid-19 Pandemie!

Vorweg, es handelt sich hier um einen Text, den ich anhand gefundener Fakten, welche nicht von der WHO stammen, sondern von unabhängigen Ärzten und Pressekonferenzen zusammengetragen habe.

Es handelt sich auch nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern ich präsentiere lediglich Fakten – und daher kommt auch meine Annahme das es sich um eine menschengemachte Pandemie und nicht um eine „echte“ Pandemie handelt.

Fakt 1:
Die Zahlen der Toten stimme nicht!
Europa behandelt Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gleich. Sprich diese Zahl besteht aus allen Toten die nicht zwangsläufig AN Covid-19 gestorben sind sondern MIT Covid-19.
Siehe auch Artikel: http://www.aycp.de/?p=603

Info Quelle:
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/europa/2055513-Warum-Oesterreich-so-wenige-Corona-Tote-hat.html?fbclid=IwAR0kH8k1L0Fsy9xlmYJCF6nG1cu9b_NbegP2anvFi9EjJOIRpcgiIBoa4pI

Fakt 2:
Laut diversen Ärzten (zB Dr. med. Claus Köhnlein (DE)) liefert der von der WHO im schnellverfahren zugelassene Coronatest 47% falsch positiv Ergebnisse.
Das bedeutet, fast 50% aller positiv Infizierten haben kein Covid.19 (Coronavirus).

Info Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=xYmQdk4CvQg

Fakt 3:
Extrem hohe todeszahlen in Italien.
Eigentlich sind diese gar nicht so hoch (siehe Fakt 1), zumindest nicht wegen des Coronavirus Covid-19.
Dennoch im vergleich zu anderen Ländern höher als üblich. Das liegt zu einem an einer sehr hohen älteren Bevölkerung und zum anderen das angeblich, gerade wie das „Virus“ begonnen hat viele „falsch“ behandelt wurde. Cortison ist ein denkbar ungünstiges Medikament in so einem Fall.

Info Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=xYmQdk4CvQg
https://www.youtube.com/watch?v=X9RKReLDjbM

Wenn wir nun diese Infos zusammenfassen, dann entsteht ein anderes Bild des Ausmaßes dieser angeblichen Pandemie.

Zahlen der John Hopkins Universität Stand 29.03.2020 13:55 Uhr.

678.720 Infizierte Weltweit
31.700 Tote Weltweit

Nehmen wir die genannten Fakten her, ergeben sich andere Zahlen:

318.998 Infizierte Weltweit (47% falsch positiv)
7.925 Tote Weltweit (ca. 25% tatsächlich AN Covid-19 gestorben)

Nun das eigentliche Problem mit den ganzen Zahlen.
Alle Regierungen verlassen sich auf diese Statistiken, aber durch diverse falsche Zahlen entsteht erst die Pandemie. Würden wir „NICHT“ testen, gäbe es auch keine Pandemie. Und es würden auch nicht mehr oder weniger Menschen sterben als sonst.

Hier ein Vergleich:

In Österreich sind 2019 insgesamt ca. 84.000 Menschen gestorben.
Das sind statistisch 7000 Personen pro Monat.

Aktuell haben wir lt. John Hopkins Universität in Österreich 86 angebliche Covid-19 tote.
Beziehen wir wieder unsere Fakten mit ein sind tatsächlich nur 21 Personen AN Covid-19 gestorben.

Spekulativ: Sprich wir haben in einem Monat (März) 21 Covid-19 Tote gegenüberstehend zu ca. 7000 Tote. Das ist faktisch NICHTS! Da ist die Sterberate bei Grippe höher!

Und „man muss ja die Risikogruppe schützen“ gilt genauso bei Grippe/Influenza.
Das Virus ist nun mal da, egal ob es ein neues Virus ist, allerdings werden die Intensivbetten und Beatmungsgeräte nicht mehr oder weniger beansprucht werden als wie ohne Covid-19.

Quelle:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/298635/umfrage/oesterreich-anzahl-der-todesfaelle-seit-1945/

Wir stecken in einem Teufelskreis. Regierungen und Medien puschen falsche Statistiken und errechnen daraus wiederum falsche Diagramme was wiederum zur Panik und eben Pandemie führt – obwohl eigentlich keine da ist. Und die PANIK selbst führt nur zu noch mehr Panik was wiederum Regierungen und Ärzte in aufruhe versetzt. Teufelskreis eben.

Ich bin mir sicher, dass wenn die WHO den „neuen“ Test nicht veröffentlicht hätte, hätten wir jetzt keine Pandemie, Keine Quarantäne und auch keine Notstände im Gesundheitswesen. Den alles greift ineinander.

Und wann ist das alles vorbei?
China hat es vorgemacht. Es ist vorbei wenn die Regierung sagt das es vorbei ist. Das hat nichts mit Statistiken oder einer Pandemie zutun.
Es wird der Tag in Österreich kommen, wo von heute auf Morgen alles wieder normal zu sein scheint. Dazu wird es Diagramme und Zahlen seitens der Regierung geben, welche vermutlich komplett bei den Haaren herbeigezogen wurden. So wie in China wo es von heut auf morgen plötzlich keinen einzigen „neuen“ Fall gegeben hat. In Wahrheit hat China nur aufgehört zu testen bzw. die Testungen komplett heruntergeschraubt.
Das selbe werden wir in Österreich & Europa erleben.

Der Grund dafür ist mir unbekannt. Vielleicht will man die bevorstehende Wirtschaftskatastrophe tarnen aber eines ist definitiv gewiss, das schlimmste kommt erst, und es ist kein Virus. 😉

Covid-19 Pandemie – Fake Todeszahlen

Ich wollte eigentlich diesen Text nicht schreiben, aber ich finde in diesen Zeiten ist Information rund um das Coronavirus wichtig. Es gibt da nämlich etwas, was die Medien und auch die Regierungen uns falsch mitteilen. Vorweg: Mein Beileid an alle die jemanden Verloren haben. #FckCovid19
Ich lese Jeden Tag wie viele neu Infizierte und wie viel neue Todesopfer aufgrund des Covid-19 Virus es gibt und dennoch kommen mir diese Zahlen sehr komisch vor, egal aus welchem Land.
Nach einiger Recherche habe ich aber nun eine Information erhalten welche sich auf die Todesopfer des Covid-19 Virus beziehen, welche so in den Medien oder von den Regierungen nicht mitgeteilt wurde.
Die Zahl der Todesopfer welche an Covid-19 verstorben sind, stimmen überhaupt nicht.
Wie komme ich zu dieser Annahme? Und woher kommen denn dann diese Zahlen?
In einem Interview der Italienische sowie Deutschen Regierung (Videos dieser Interviews & Pressekonferenzen findet man auf YouTube oder diversen Medienplattformen) haben die Regierungen bestätigt, das die Todesopfer all jene sind, welche positiv auf Covid-19 getestet wurden!
Dies bedeutet im Umkehrschluss das diese Todeszahlen quasi alle Personen sind die positiv auf Covid-19 getestet wurden jedoch nicht zwangsläufig AN Covid-19 gestorben sind.
Zusammengefasst heißt das, dass die Zahlen der Toten nicht unterschieden werden zwischen „AN COVID-19 gestorben“ und „MIT COVID-19 gestorben“. Das erklärt auch den unglaublichen Anstieg an angeblichen Covid-19 Toten in Italien.
In keinem mir bekannten Land werden diese zahlen getrennt aufgeführt, was eigentlich zu einer Verfälschung der Zahlen der Todesopfer führt.
Nochmal für „Dummys“: Wenn jemand an den folgen von Covid-19 stirbt, dann wird dieser logischerweise in die Toten- Statistik aufgenommen.
Wenn jemand zB. Krebs hat, Covid-19 positiv getestet wurde, und nun durch den Kampf mit dem Krebs stirbt, wird dieser aber AUCH zur Covid-19 Toten-Statistik aufgenommen.
Sprich: Es werden alle Toten gezählt, egal ob diese an Covid-19 oder einer anderen Krankheit gestorben sind – sofern diese Covid-19 positiv getestet wurden, fallen diese in die Statistik.
Warum mich das Stört?
Es verfälscht das Gesamtbild und macht Panik! Rein Spekulativ würde ich jetzt mal sagen, dass mind. 25% der Toten NICHT AN Covid-19 gestorben sind, sondern MIT Covid.19.
Nehmen wir Österreich als Beispiel. Stand 27.03.2020 19:30 Uhr lt. Johns Hopkins University (Gisdata) gibt es 58 Tote – davon sind aber gerade mal 15 Personen tatsächlich (wenn überhaupt) an Covid-19 gestorben.
Alles was hier steht sind übrigens Fakten welche von diversen Regierungen in Pressekonferenzen mitgeteilt wurde. Nein ich bin kein Verschwörungstheoretiker. Und ich hoffe es fühlt sich hier niemand angegriffen. Danke. #StayHome#2k20#Covid19

IbizaGate – Eine Blamage für Österreich

Was dieses Wochenende in der Österreichischen Regierung und Politik passiert ist, ist eine Blamage für Österreich, den die ganze Welt blickte (Medial) auf uns und schüttelte dabei genauso den Kopf wie die meisten Österreich selbst.

Ein Video aus dem Jahr 2017 (damals Wahlkampf Nationalrat), welches Illegal und ohne Zustimmung der betroffenen Personen aufgenommen und via Medien veröffentlicht wurde, zeigte uns am Wochenende wohl die schmutzigsten Seiten von Menschen, Politikern und was Geld- & Machtgier mit Menschen macht. Und dabei ist es „eigentlich“ egal ob das nun, wie in diesem Fall, H.C. Strache, J. Gudenus und die FPÖ ist oder eine andere Politische Person oder Partei.

Doch in diesem speziellen Fall bekommt das „eigentlich“ eine andere Bedeutung, da sich in den vergangenen 1 1/2 Jahren, wo nun die FPÖ gemeinsam mit der ÖVP die Regierung in Österreich bildete, sich schnell ein Bild abzeichnete, welches ich über alles verachte. Im speziellen geht es dabei um die FPÖ und deren Mitglieder.
Das was an diesem Wochenende passiert ist, dieses Video und dessen Inhalt, war der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte. Nach unzähligen FPÖ „Einzelfällen“ wo es immer wieder um Rassismus, Nationalismus, Ausgrenzung und Faschismus ging, zeigte eben jenes Video die Spitze der Absoluten Verdummung.

Causa „Ibiza-Gate“ – Was ist den passiert?
Am Freitag, 17.05.2019 hat der Spiegel Online ein Video gepostet, in welchem H.C. Strache und Johann Gudenus zu sehen sind. Das Video wurde mit versteckter Kamera im Jahr 2017 kurz vor der Nationalratswahl auf Ibiza in einer Villa aufgezeichnet. Vorort ist Strache & Gudens gemeinsam mit einem angeblichen russischen Oligarchen und einer AFD Politikerin auf einer Couch zu sehen. Am Tisch liegt viel Alkohol, vermeintlich etwas Kokain und ein gerade zu euphorischer Wort austausch zwischen den FPÖ Mitgliedern und dem russischen Oligarchen findet statt.
Inhaltlich zusammengefasst schlägt in diesem Video H.C. Strache vor, dass der russische Kollege doch die Kronen Zeitung käuflich erwerben könnte um für die Partei (FPÖ) eine Werbeplattform zu bieten – den, so weiter HC Strache, wer die Medien Kontrolliert der Kontrolliert das Land.
Ein paar Minuten weiter, bietet Strache an, das der russische Kollege doch eine Baumfirma ala Strabag gründen könnte, damit zukünftige Regierungsaufträge ausschließlich an diese neue Firma gehen und nicht wie bisher an Strabag (Haselsteiner). €€€
Auf Deutsch: Er verkauft quasi Österreich an Russland um selber Macht & Geld zu erhalten. Eine Taktik und Geste welche auch an Zeiten von 1940 erinnern.

Ein Vertrauensbruch und Verrat an der Österreichische Bevölkerung, der Regierung und auch unseren verbündeten Ländern.
Diese Abscheulichkeit ging Weltweit viral, von Kanada & USA bis nach Asien. Und wieder schaffen wir (Österreich) es, als doch so kleines Land, weltweit in die Schlagzeile zu kommen, und das jedesmal leider nicht gerade mit positiven Inhalten.

Als Konsequenz musste H.C. Strache und J. Gudenus zurücktreten. Beide legten Ihr innehabendes Amt am Samstag Nachmittag ab.
Nach längeren internen Diskussionen zwischen ÖVP und FPÖ verkündete am Abend der österreichische Bundeskanzler, das die Koalition mit FPÖ so nicht mehr funktioniere den „Genug ist genug“- Sebastian Kurz, Bundeskanzler.
Im September soll es Neuwahlen geben, bis dahin wird es noch ordentlich in der Regierung krachen.

Doch als Wiener gab es auch noch eine andere Seite dieser Geschichte, den am Samstag herrschte im 1. Bezirk sowie im Fernsehn Ausnahmezustand.
Über 8000 Wienerinnen und Wiener feierten den Rücktritt des Vizekanzlers und auch die Verkündung der neu Wahlen.
Ein Fest der Freude, für viele schon jetzt ein „persönlicher“ Feiertag, Feierstimmung in Wien – zumindest all jene welche die FPÖ sowieso nicht gerne in der Regierung gesehen haben.
Ich bin stolz in Wien zu leben, mir wurde wieder einmal gezeigt, das die Mehrheit der Wiener gegen Rassismus & Faschismus sowie die FPÖ sind, und das erwärmt mein Herz.

Von Außen betrachte, war es eine absolut peinliche und niederträchtige Sache, welches unser Land wiedermal Weltweit für schlechte Schlagzeilen zurücklässt.
Für viele Östereicherinnen und Österreicher ein Tag der Freude und des Jubeln – ein Neuanfang mit Neuwahlen und die Freude über den Austritt der FPÖ als Regierungspartei. Niemand braucht „RECHTS“.

Summer ends…

Der Sommer ist nun offiziell, zumindest hier in Österreich, vorbei. Ich habe seit Juli nichts mehr geposted und das hat auch seinen Grund – Quality Times with Friends & Family.

Doch was ist den jetzt los?
Ich habe im August angefangen ein neues Party-Event zu organisieren, welches am 12.10. im Loft unter dem Namen Main Meets Trash läuft. Viel Arbeite, wenig entgegenkommen und kaum Geld in Aussicht. Die Frage warum ich mir das jedesmal antu‘ ist tatsächlich damit bedingt, dass ich ein Idiot bin – Spaß bei Seite, es ist das Gefühl von Selbstständigkeit und Freiheit wenn man etwas tut wovon man „glaubt“ es gut zu können und dabei sein eigener Chef ist. Wäre es ein wenig lukrativer, würde ich das sofort Hauptberuflich ausüben. Mit 400 Besuchern wird die Hütte schlussendlich gefüllt sein und alle werden Spaß haben :D!

Neben Oktoberfest & Wiener Wiesn‘ geht der Oktober dann doch zu Ende und damit folgt auch schon We Love Hardstyle in Helden (NL) welches ich am 03.November Besuchen werden. Einen Tag später dann gleich zurück aufs Timmy Trumped Konzert in das Gasometer Wien. Neben unzähligen Geburtstagsfeiern die folgen gibt’s dann im Dezember noch Michael Niavarani’s Kabarett „Homo Idioticus“ und damit kehr auch schon Weihnachten ein und das Jahr 2018 geht zu Ende.
Zusammengefasst war ich dieses Jahr wirklich viel Unterwegs. Von Urlaub in Thailand, Amsterdam, London & Mallorca über Festivals in den Niederlanden, Salzburg & Wien – es war schön.

Aktuell Programmiere ich gerade eine Bogenschießtunier Verwaltungssoftware welche ich auch hier demnächst vorstellen werde und als Kostenlosen Download anbieten werde. Das Projekt TitanWars habe ich leide reinstellen müssen aufgrund von Ressourcen & Zeitmangel.

Was tut sich in der Welt des Gaming?
Tatsächlich gibt es einige coole neue Games welche ich alle testen musste. Darunter UniverSim, Jurrasic World Evolution, Airport Simulator & No Man’s Sky.
Doch tatsächlich hat mich nur ein Closed Beta Termin wirklich gereizt: BATTLEFIELD V
Ich durfte, wie viele andere auch, an der Closed Beta von BATTLEFIELD V teilnehmen, und bin schlichtweg begeistert. Freue mich schon auf den Release am 07.November.

Was tut sich in der Welt des Kinos & Serien?
Tatsächlich konnte ich eine neue „hype“ Serie für mich entdecken – Brooklyn Nine Nine. Eine wahnsinnig Gute & Lustige Serie bestehend aus 5 Staffeln, wobei auf Netflix nur 4 davon sind.
Als nächstes hatten wir Luke Cage & Iron Fist jeweils die zweite Staffel – die Serien sind prinzipiell nicht schlecht, aber eben auch nicht super gut. Da freut man sich um so mehr wenn jetzt am 15.10. Daredevil Staffel 3 auf Netflix Released.  Weitere coole Serien wie Maniac, OTNB & PD Paradise sind natürlich auch dabei!

Film&Kino: Habe mir Die Unglaublichen 2 angesehen und auf Netflix „Das Mädchen und Ihr Roboter“. Review dazu folgt noch.
Ansonsten freue ich mich auf WreckIt Ralph 2 und trete mit gemischten Gefühlen an Aquaman &  Venom heran.

Soviel von mir, bald gibt es (hoffentlich) wieder Monatlichen Content. 😛

Es war ruhig – Viel war los

Ich habe tatsächlich über 1 Monat lang hier nichts mehr gepostet. Es gibt dafür auch einige Gründe – der Hauptgrund: Ich hatte keine Zeit!

Zuerst war ich im Juni auf drei Festivals, zu einem „I AM HARDSTYLE“, dann nach Amsterdam zum „DEFQON.1“ und anschließend aufs „ELECTRIC LOVE FESTIVAL“.
Das Titelbild war vom Defqon.1 und war mit Abstand eins der schönsten Festivals die ich besuchen durfte. Nette Menschen, Hardstyle, und super Organisation.
Das ELF2018 hat leider organisatorisch dieses Jahr stark geschwächelt bzw. waren Sie für die Menschenmassen wohl nicht gut vorbereitet. (knapp 200.000 Personen).
Alles in allem war es ein schöner Festival Sommer wobei ein Festival ende JULI noch ansteht. Electric Nation Vienna mit Martin Garrix, Will Sparks, Alan Walker & KSHMR.
Soweit so gut – das war es vorerst mit Festivals, kostet mich jedes Jahr viel Energie – macht aber immer noch Spaß! 😉

Ich habe ja bereits ausführlich über Rick&Morty und Gravity Falls berichtet, und während man auf neue oder alte Serien wartet bis die nächste Staffel kommt, muss man sich die Zeit vertreiben.
Zuerst einmal gute nachrichten für Rick & Morty FANs, es wurden 72 Episoden bestellt, das entspricht ca. 4 Staffeln.
Dann habe ich mir die neue Staffel Luke Cage angesehen, diese war Okay mehr aber auch nicht. Dann gingen mir die Serien aus und es wurde ruhig. Eines Abends saß ich auf der Couch und hab mir auf TNT Family Guy angesehen, als in der Werbung eine Serie von Adult Swim vorgestellt wurde. Title der Serie war FINAL SPACE und ist in Amerika stark gefeiert.

Also hab ich mir gleich auf Amazon die 1 Staffel gegönnt – FINAL SPACE – und habe mich in diese Serie verliebt.
SciFy Aktion Comedy Drama Animation Serie – diese ist mit soviel Liebe erstellt worden und hat eine so coole Aufmachung – must watch!
Werde eventuell demnächst ein eigenes Review darüber machen.

Soviel zum Update! 😉

Willkommen in Gravity Falls

Als großer Fan von Rick & Morty (einer Adult Swim Zeichentrickserie, Netflix) stößt man irgendwann auf den Namen oder Schriftzug „Gravity Falls“. Es erfordert keine großen Künste herauszufinden was „Gravity Falls“ bedeutet oder sein soll. Es handelt sich um eine aus dem hause Disney stammende Zeichentrick Kinder/Jugend Serie mit dem Titel „Gravity Falls“ oder zu Deutsch „Willkommen in Gravity Falls“.

Doch was hat nun Rick & Morty und Gravity Falls gemeinsam? – Dazu später (weiter unten) mehr, denn bevor wir uns diesem Thema widmen können, muss ich hier einmal auf die Serie Gravity Falls eingehen. Das funktioniert natürlich nur, wenn ich mir die Serie ansehe…also habe ich diese „Bildungskücke“ dank Netflix geschlossen.

GRAVITY FALLS beginnt als einfache, bunt gezeichnete Disney Zeichentrickserie und wird nach nur kurzer Zeit zu einer abenteuerlicher und emotionaler Achterbahnfahrt mit schlussendlicher Heulgarantie!

Vorweg muss ich vor möglichen SPOILER warnen und euch noch mitteilen, das diese Serie ausschließlich für „nur“ zwei Staffeln geplant war und die Story danach, so scheint es zumindest wenn man Alex Hirsch, dem Produzenten, glauben schenken darf, damit abgeschlossen ist. (Leider T.T)

+++WARNUNG: Spoiler ALARM – Gravity Falls & Rick & Morty +++

Wir folgen 41 Episoden lang den nach nur 2 Episoden lieb gewonnenen Charakteren Mable, Dipper, Gronkel Stan, Soos, Schwabel & Wendy in dem Mysteriösen Kaff „Gravity Falls“ und werden Lachen, über das Leben nachdenken und dann noch Weinen.

Die Geschichte beginnt mit Mable & Dipper, zwei 12 jährige Zwillinge die not so amused darüber sind, Ihre Sommerferien bei Ihrem komischen Gronkel Stan  (Groß Onkel) in der seltsamen Ortschaft Gravity Falls, Oregon zu verbringen. Gronkel Stan betreibt einen Touristenabzocke (Museum) und nennt diese Hütte „Mystery Shack“. Dort angekommen, findet Dipper ein seltsames Buch. Auf diesem Buch ist eine 6-Fingerhand und die Zahl 3 abgebildet. Mable & Dipper wird schnell klar, das in Gravity Falls sehr seltsame Dinge passieren und das gefundene Buch Ihnen immer wieder Antworten gibt oder die Rettung in letzter Sekunden ist.

So kommt es das Mable, Dipper, Wendy, Soos, Schwabel und Gronkel Stan immer wieder mit neuen mysteriösen Problemen konfrontiert werden. Sei es kleine Zwerge die Mable zur Hochzeit zwingen möchten, Dippers Männlichkeitstest mit Multibär, der Kampf gegen Geister und Zombies oder Zeitreiseparadoxons.
Zwischen Ihren „Abenteuern“ kämpfen jedoch vor allem, Mable, Dipper und Wendy mit Ihren Pubertären Problemen. Mable such Freundinnen und eine Sommerliebe. Dipper verliebt sich in Wendy und Wendy kämpft mit Ihrem Ex. Doch über all dem steht der seltsame Gronkel Stan, der einerseits wohl der beste/coolste Gronkel der Welt ist und andererseits ein richtig mieser Typ. Stan war schon oft im Gefängnis, Belügt und Betrügt und zockt Touristen ab.

Doch was ist nun das besondere Merkmal dieser Serie?
Die Serie ist keine Episodenserie wie z.B. Disneys Große Pause, sondern jede Folge ist mit der vorherigen Folge verknüpft. Jeder Charakter kann sich an die Ereignisse der vorangegangenen Episoden erinnern und alles was passiert, prägt die nächste Folge oder sogar das ganze Kapitel.
Wichtig und Interessant wird das ganze ab den Zeitpunkt, wo BILL CYPHER auftaucht. Zu diesem Zeitpunkt war mir noch nicht klar wie großartig die Serie noch werden kann und wie wichtig BILL und alle anderen Charaktere noch sein werden. Alles hängt zusammen, selbst kleinste Details aus der aller erste Folge – alles führt unweigerlich zum großen Finale.

Bill Cypher ist ein zwei Dimensionales, seltsames Wesen aus einer fremden Dimension welches durch Gideon, der Erzfeind der Mystery Shack und Gronkel Stan, herbeigerufen wird – Stichwort BUCH! – Doch Gideon hat nicht das Buch 3 sondern das Buch 2 und möchte mit Bills Hilfe die Besitzurkunde der Mystery Shack bekommen, was ihm bis dato nicht gelang. Bill? Gideon? Bücher? Hää?

Der ganze Plot ist sehr komplex, ich versuche dennoch es einmal kurz zu erklären. Man erfährt, das es drei Tagebücher gibt. Dipper hat das Buch mit der Nummer 3, Gideon hat das Buch mit der Nummer 2. Und das Buch Nummer 1? Tja das hat Gronkel Stan. Verwirrung hoch 10000 und wer oder was is Bill Cypher und was haben dann die Bücher mit Gideon, Bill und Gronkel Stan zutun und wer zur Hölle ist der Autor dieser Bücher? Letzteres versucht Dipper herauszufinden – und ja es wird eigentlich fast alles Aufgeklärt.

Gronkel Stan hat einen Zwillingsbruder, baut in seinem Keller ein Dimensionsportal und heißt in Wahrheit Stanley Pines.
Um das Dimensionsportal lauffähig zu bekommen, benötigt Gronkel Stan alle drei Tagebücher.
Er möchte seinen Zwillingsbruder Stanford zurückholen, daher macht er dieses Portal.
Das genannte Portal wurde ursprünglich von Stanford (Gronkel Ford) gebaut und wurde von diesem Verschluckt, Stanley hat 30 Jahre versucht dieses Portal wieder zu öffnen um seinen Zwillingsbruder zurückzuholen. Gronkel Stan gelingt dies und Dipper findet heraus das Gronkel Ford der Autor der Tagebücher ist.
Gronkel Ford erzählt das er Jahrelang mit Bill Cypher das Portal geplant und gebaut hatte, bis Bill „böse“ wurde. Ford erklärt weiters das es verdamt schlimm sei das Portal wieder geöffnet zu haben, denn dadurch ist ein Dimensionsriss entstanden durch jenes Bill Cypher die Welt ins Chaos stürzen kann.
Bill Cypher will die Welt vernichten und seine Dimension in alle existierenden Dimensionen holen und herrschen. Als Ford erfährt, das Mable & Dipper bereits zweimal gegen Bill gekämpft haben wird Ford unrund und erklärt Dipper, das wenn der Dimensionsriss nicht um jeden Preis beschützt wird, das Weirdageddon (Das Ende der Welt) durch Bill Cypher eintritt. Wir wissen das Gideon Bill Cypher gerufen hat, obwohl im Buch steht, das dieser auf gar keinen Fall gerufen werden darf und man ihm NIE MALS VERTRAUEN DARF!.
Bill Cypher ist ein sehr mächtiges Wesen, es kann in Gedanken eindringen, den Geist übernehmen und Raum&Zeit krümmen oder sogar physikalische Gesetzt außer kraft setzen.
Zum Schutz ziehen Gronkel Ford, Mable, Dipper und Co einen ANTI-BILL SCHUTZRING um die Mystery Shack aus Einhornhaaren. By the way, Einhörner sind richtige Arschlöcher haha.

Klingt alles sehr verwirrend, ich wüsste nicht wie ich es besser Erklären sollte, und selbst das Obenstehende ist nur ein kleiner Bruchteil von dem was die Serie zeigt.

Man verliebt sich in die Charaktere den diese sind sehr gut und glaubhaft gestaltet. Man verliebt sich in Nebencharaktere und die Abenteuer. Die Fortlaufende Handlung mit einem MEGA PLOTTWIST ist wahrlich genial und generell ist es eine so liebevolle tolle und auch gruselige Serie wie ich es eigentlich nur von Rick & Morty gewohnt bin. Ich würde sagen Gravity Falls ist eine Art „niveauvolles“ Rick & Morty.

Und dann, der mega Plottwist: …Mabel zertrümmert den Dimensionsspalt ausserhalb der Mystery Shack und Bill Cypher leitet das Weirdageddon ein.
Es war ein Gänsehaut moment als alles was man lieben gelernt hat in ganzen 6 Folgen stück für stück zerstört wird und die Hoffnung auf einen Sieg gegen Bill verschwindet. Schaut euch verdammte scheiße diese Serie an!

Nun aber zum Zusammenhang mit Rick & Morty:

  • In Gravity Falls gibt es eine Scene, in der Gronkel Stan ein Portal öffnet, dabei werden ein Stift, ein Block und eine Kaffeetasse in das Portal gesaugt.
  • In Rick&Morty gibt es eine Folge, in welcher Rick vor der Zitadelle der Ricks flieht und einige Portale neben einander öffnet. Schaut man genau, fliegen im mittleren Portal eben genannten Gegestände (Stift, Block, Tasse) aus dem Portal.
  • In Rick&Morty gibt es eine Scene in der Zitadelle der Ricks, wo man viele Ricks und Mortys sieht. Im Hintergrund erblicken wir zwei Mortys die gekleidet sind wie Mable und Dipper aus Gravity Falls. Nur ein paar Sekunden später sehen wir einen Morty durchs Bild gehen welcher das Tagebuch 3 in den Händen hält. Dipper-Morty?
  • In Gravity Falls sehen wir eine Seite aus dem Tagebuch 3 auf welcher unzählige Monsterschattierungen zu sehen sind. Wer genau schaut findet einige bekannte „Aliens“ aus Rick&Morty sowie eine Zeichnung eines PLUMBUSes.
  • In Gravity Falls sehen wir eine Seite aus dem Tagebuch 2 auf welcher neben einem Foto von Bill Cypher folgender Text steht: „Rick was here“. Rick Sanchzes?
  • Am fast Ende von Gravity Falls erfahren wir, das Gronkel Ford in der anderen Dimension eine Waffe gebaut hat um Bill zu vernichten. Hier gibt es zwar keine Beweise doch es deutet alles auf folgendes hin:
    Als vor 30 Jahren Gronkel Ford durchs Portal gesaugt wurde hat er vermutlich in Fremde Welten Rick Sanchzes kennen gelernt. Rick sagte in einer Episode das sein „freibeutler Team“ aus mehreren Personen bestanden hat. Darunter Vogelmensch, Squansch und natürlich Rick persönlich – doch was ist wenn Stanford Pines auch ein Mitglied war? Vielleicht hat Rick ihm geholfen die Waffe gegen Bill zu bauen? Vielleicht kennt Rick Bill Cypher sogar?

Ich weiss, ich hatte auch bissi Pipi in der Hose, und diese zusammenhänge sollten kein Zufall sein, den wie ich erfahren habe, sind ALEX HIRSCH (Gravity Falls erfinder) und Dan Harmon (Rick & Morty erfinder) sehr gute Freunde.

Beide Serien sind anders und GUT – nein einfach AWESOME! Bei Gravity Falls musste ich mehrmals Tränen lassen. Netflix & Gravity Falls!

Und ich wiederhole: Alles was hier steht ist nur ein Bruchteil dessen, was tatsächlich in und um Gravity Falls passiert.